Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Electronic distributor
CD's with documentation: Fulvia Flavia Flaminia
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Zum Vergaser ein Tipp.

Da die 2.Serie ja eine Rücklaufleitung zum Tank hat habe ich den ersten Vergaser modifiziert
und die Rücklaufleitung zum Tank angeschlossen. So entsteht kein unnötiger Rückstau der
gegebenenfalls zum Überlaufen führen kann.
Im besonderen wenn man eine elektr. Benzinpumpe verwendet. Gewinde in die Verschlussschraube
geschnitten und Anschluss für den Rücklauf eingeschraubt.

siehe Bild anbei
Vergaserrücklauf_1.jpg
Gruß Andreas
User avatar
hobie16fun
Posts: 39
Joined: 14 Oct 2021, 10:08
Location: Augsburg
Contact:

Vergaser Rücklaufleitung und Stabi

Unread post by hobie16fun »

Hallo Andreas,
guter Hinweis - dazu 2 Fragen:

1) Wenn es eine Niederdruckpumpe ist - macht das dann Sinn und wie begrenzt Du den Abfluss Druck? Denn wenn alles in den Rücklauf geht hilft das ja auch nicht.
2) Warum machst Du den Rücklauf nicht auf den 2. Vergaser? Hast Du da ein Druckventil drinnen um den Druck bis zum 2. Vergaser zu gewährleisten?
Ich habe eigentlich den original Rücklauf Bypass Anschluss demontiert wegen der Niederdruck Kraftstoff Pumpe (Die sollte eigentlich nur 0,7 bar bringen)

Oder gibt es noch andere sinnvolle Gründe (z.B. dass der Sprit in der Leitung durch den Rückfluss nicht zu heiss werden kann - habe ich bei einigen alten Modellen oder bei kochenden Vergasern als sinnvoll erlebt, wenn die Kisten sehr heiss werden...)

Ich habe auf Deinem Bild aber noch etwas am Ansaugrüssel gesehen :)
Hast Du da noch eine Stütze für die Vergaser montiert? Kannst Du das als Bild nochmal senden? Ich habe da noch Handlungsbedarf.

Eventuell auch wie Du die Drehmoment Stütze am Motor gebaut hast? Da ist ja eigentlich nur die von der Serie 1 gut, der Rest ist eher wacklig im Lastwechsel. Habe grad eh den Vorderrahmen in der Mache und würde das gerne auch noch optimieren.
Drehmomentstütze Serie 1.jpg
Drehmomentstütze Serie 1.jpg (22.33 KiB) Viewed 101 times
oder aus dem Zubehör so etwas?
Silentblock2.JPG
Silentblock2.JPG (14.57 KiB) Viewed 98 times
Silentblock.JPG
Gibt es noch eine andere günstige Quelle für alle Hilfsrahmen Gummis ausser HRW? Ich verbaue normal immer Polybush Silentblöcke ins Fahrwerk - die sind etwas straffer und halten ewig... so was wäre für die Fulvia sicherlich auch noch gut.

Dazu habe ich einen vermurksten doppelt verschraubten Querstabi - ein stärkerer wäre da TÜV Freundlicher oder ist so etwas üblich, einfach einen 2. Querlenker draufzubolzen?
WEB_Querstabi.jpg
Gruss Matthias
Fehler sind dafür da, dass man sie nur einmal macht - bis auf das Thema Autos.... :lol:
https://fulviarallye.blogspot.com
https://jaguarots.blogspot.com
https://jaguarfhc.blogspot.com
https://jaguarmk340.blogspot.com
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

1) Wenn es eine Niederdruckpumpe ist - macht das dann Sinn und wie begrenzt Du den Abfluss Druck? Denn wenn alles in den Rücklauf geht hilft das ja auch nicht.

Begrenzung des Abfuß erfolgt über den Querschnitt am eingeschraubten Stift. Habe mich da am Rücklauf Querschnitt der Serienvergaser orientiert. Da die verwendete Facet-Pumpe ohne Ende liefert geht es ja eigentlich nur um den Druckabbau nach dem Abstellen.
( Korrektur/ Ergänzung siehe Post von Ali ff )

2) Warum machst Du den Rücklauf nicht auf den 2. Vergaser? Hast Du da ein Druckventil drinnen um den Druck bis zum 2. Vergaser zu gewährleisten?
Ich habe eigentlich den original Rücklauf Bypass Anschluss demontiert wegen der Niederdruck Kraftstoff Pumpe (Die sollte eigentlich nur 0,7 bar bringen)


War am einfachsten dort. Der Zugang am zweiten Vergaser liegt direkt am Kühler. (Temperatur )
Und wenn du dir den Zulauf anschaust spielt es auch keine Rolle. Über das T-Stück steht das Volumen und der Druck
in beiden Leitungen an.

Gruß
Last edited by racing on 10 Jan 2022, 17:53, edited 2 times in total.
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Ich habe auf Deinem Bild aber noch etwas am Ansaugrüssel gesehen :)
Hast Du da noch eine Stütze für die Vergaser montiert? Kannst Du das als Bild nochmal senden? Ich habe da noch Handlungsbedarf.


Das ist zwingend notwendig.
Trapezhalter mit Stütze die an dem Ölfiltergehäuse verschraubt ist.
IMG_1855.jpg
IMG_1854.jpg
IMG_1853.jpg
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Eventuell auch wie Du die Drehmoment Stütze am Motor gebaut hast? Da ist ja eigentlich nur die von der Serie 1 gut, der Rest ist eher wacklig im Lastwechsel. Habe grad eh den Vorderrahmen in der Mache und würde das gerne auch noch optimieren.

Habe ich bereits schon einmal geschrieben.

Erste Serie ist prima. Aber eine zusätzliche Platte am Motor nötig um den Höhenunterschied zu zweiten Serie auszugleichen.
Die erste Serie hatte ja noch die Stütze für den permanent angetrieben Ventilator am Motor mit verschraubt.

guckst du :
IMG_1856.jpg
User avatar
hobie16fun
Posts: 39
Joined: 14 Oct 2021, 10:08
Location: Augsburg
Contact:

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by hobie16fun »

Ohhh und welch schönen Lima Spanner Du da gebaut hast!

Respekt!
Fehler sind dafür da, dass man sie nur einmal macht - bis auf das Thema Autos.... :lol:
https://fulviarallye.blogspot.com
https://jaguarots.blogspot.com
https://jaguarfhc.blogspot.com
https://jaguarmk340.blogspot.com
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Ich glaube ich muss meine Bilder dem nächst mal auf die gefragten Infos hin ausschneiden. :roll: 8-)
Ali
Posts: 535
Joined: 30 Dec 2008, 15:22

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by Ali »

racing wrote: 10 Jan 2022, 12:41 Begrenzung des Abfuß erfolgt über den Querschnitt am eingeschraubten Stift. Habe mich da am Rücklauf Querschnitt der Serienvergaser orientiert. Da die verwendete Facet-Pumpe ohne Ende liefert geht es ja eigentlich nur um den Druckabbau nach dem Abstellen.
Zum Rücklauf: Die Begrenzung im Rücklauf-Querschnitt ist nötig, damit der Motor bei längerem Volllastanteil nicht abmagert. Ich hatte schon Motoren, die magerten auch mit Pumpen, die 150 Liter/h liefern, so ab bei längerer Volllast (Kesselchen Nordschleife), dass nur noch eine eingeklemmte Hauptdüse in der Rücklaufleitung half.
Mit Druckabbau hat das eigentlich nichts zu tun.
racing wrote: 10 Jan 2022, 12:41Den Druck benötigst du ja um das Schwimmerventil zu öffnen.
Andreas, ich verbessere dich nur ungern, aber genau das soll nicht passieren. Deswegen sollen Vergaserpumpen auch nur max. 0,3 bis 0,35 bar drücken. Das Schwimmervenil wird nur geöffnet, weil der Schwimmerstand bei laufendem Motor und entsprechendem Benzinverbrauch absinkt.

Gruß, Ali
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Andreas, ich verbessere dich nur ungern, aber genau das soll nicht passieren. Deswegen sollen Vergaserpumpen auch nur max. 0,3 bis 0,35 bar drücken. Das Schwimmervenil wird nur geöffnet, weil der Schwimmerstand bei laufendem Motor und entsprechendem Benzinverbrauch absinkt.


Kein Problem Ali. Du hast natürlich recht. War etwas schnell beim Schreiben. :cry:
Nehme das raus damit nicht etwas falsche stehen bleibt.

Gruß
racing
Posts: 1209
Joined: 09 Jan 2009, 08:25
Location: cologne/Bonn

Re: Status Bericht Neuaufbau Motor für meine Fulvia

Unread post by racing »

Die erste Serie hatte ja keinen Rücklauf dafür aber einen separaten Filter mit Einstellschraube für den Benzindruck.
Somit hat Ali natürlich recht.
IMG_0006.jpg
IMG_0004.jpg
Post Reply

Return to “D70 Fulvia, Flavia, Flaminia, Stratos”