Thesis in USA

Moderators: lancisti, LCV

ThesisV6inUSA
Posts: 18
Joined: 13 Oct 2017, 18:24

Thesis in USA

Post by ThesisV6inUSA » 13 Oct 2017, 18:50

Hi everybody,

der Lancia Thesis war schon seit seiner Einfuehrung in 2002 ein Traumauto fuer mich und auf meiner Wunschliste. Ich habe immer wieder den Originalprospekt aus 2002 angeschaut, den ich von einem Lancia/Alfa Romeo Haendler in meiner Heimatstadt Pforzheim erhalten habe.

Da die ueberaus buerokratischen Importbestimmungen fuer Fahrzeuge juenger als 25 Jahre es mehr oder weniger unmoeglich machen nicht US-Modelle hier einzufuehren, musste ich mich in Geduld ueben. Vor 4 Jahren war ein 2.4 JTD in Virginia inseriert, aber konnte leider nur an Mitarbeiter ebenfalls im diplomatischen Dienst verkauft werden. Also leider nichts.

Canada, unser Nachbar im Norden hat weniger strikte Einfuhrbestimmungen und erlaubt die Einfuhr von Fahrzeugen aelter als 15 Jahre. Und wenn er erstmal in Canada ist, gibt's Tricks wie ich ihn hier 'reinkriege.>:D<

Anfang dieses Jahres habe ich dann nach langem Suchen einen 2002 Thesis V6 in silber mit blauem Leder EZ. July 2002 gefunden. Das Auto hat ca. 100km, ziemlich gute Service History, incl.
Zahnriemenwechsel bei 96k. Rostfrei, linke vordere Tuere, linkes hinteres Seitenteil und Kofferraumdeckel lackiert.

Mein Freund aus Bad Saulgau, der eine Werkstatt hat, hat ihn dann fuer mich abgeholt.
Jetzt fingen natuerlich die ueblichen Diva-Probleme an;
Handbremse loest nicht
Feder hinten gebrochen
Neue Reifen faellig
Zuenschluessel laesst sich nicht mehr drehen
Warnleuchten an.....
etc.

Inzwischen ist fast alles repariert und die Probefahrt bei meinem Besuch vor zwei Wochen in Deutschland hat mich begeistert.
Jetzt leuchtet nur noch die Airbaglampe, die nach dem Ausbau des Lenkrads anging. Bisher hat noch kein Boschdienst etc. es geschafft, sie auszuschalten.

Vielleicht kann mir jemand aus diesem Forum sagen welche Diagnosticgeraete ich brauche um die Fehler auszulesen und zurueckzusetzen.

Meine Diva sollte irgendwann Ende November in Vancouver, B.C. Canada eintreffen.

Viele Gruesse aus Riverside, CA, USA

Hansjorg

Gregorio
Posts: 127
Joined: 12 Sep 2011, 10:19

Re: Thesis in USA

Post by Gregorio » 13 Oct 2017, 19:18

Thumbs up!(tu)

Klingt aufregend, ich hoffe du schaffst mit dem Sprung durch Kanada.

Der Thesis in Virginia war ein Benziner, kein JTD.
Link
Link2
Lancia Thema 3.0 V6 CRD Executive Luxury Brown (2011)
Lancia Delta 1.8Di Platino Executive Bicolore Bronza/Nero (2010)
Piaggio Vespa PX200E Arcobaleno 12PS (1986)
ex Lancia Thesis 2.4 JTDm Limited Edition Grigio Rossini (2007)
ex Lancia Delta 1.9 TwinTurbo MJet Executive Nero Etna (2013)

Thor242
Posts: 173
Joined: 14 Jan 2009, 08:08

Re: Thesis in USA

Post by Thor242 » 14 Oct 2017, 18:49

Hallo,

eine Diva in den USA wird bestimmt spannend.

Im Prinzip sollte jeder FIAT-Partner den Fehlerspeicher auslesen und zurücksetzen. Lancia ist in der Software drin und wohl nicht gesperrt. Falls es FIAT in den USA gibt?

Bei der Airbagleuchte bitte mal die Suche im Forum bemühen. Das Problem hatten schon einige.

Viele Grüße
Andreas

ThesisV6inUSA
Posts: 18
Joined: 13 Oct 2017, 18:24

Re: Thesis in USA

Post by ThesisV6inUSA » 14 Oct 2017, 19:24

Hi,

sorry, natuerlich hast Du recht. Es war ein Benziner. Ich habe vor zwei Wochen mit dem damaligen Besitzer gesprochen. Er ist wieder zurueck in Serbia und hat den Thesis verkauft.

Da der Thesis ein Linkslenker ist, wird der Grenzuebertritt nicht kompliziert. Wir haben dies vor einem Monat mit einem 1997 Rechtslenker Toyota aus Japan geschafft. Der hat jetzt US Kennzeichen und ist bei mir zuhause. B)

Viele Gruesse aus Riverside, CA

Hansjorg

Spy
Posts: 640
Joined: 20 Apr 2009, 01:18

Re: Thesis in USA

Post by Spy » 16 Oct 2017, 10:48

Fiat ecu software kann man online bezahlen und herunterladen.

Maschermann
Posts: 31
Joined: 29 Aug 2017, 21:12

Re: Thesis in USA

Post by Maschermann » 16 Oct 2017, 11:03

Zu deinem Airbag-Problem.

Es könnte sein, dass die Schleifringe im Lenkstockschalter kaputt sind. Ein Austausch des Lenkstockschalters brachte bei mir den Erfolg. Gibt es gebraucht bei Ebay...
Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer...

ThesisV6inUSA
Posts: 18
Joined: 13 Oct 2017, 18:24

Re: Thesis in USA

Post by ThesisV6inUSA » 05 Oct 2018, 19:40

Hi, Geschafft. Der Thesis ist jetzt endlich bei uns zuhause in Sued-Kalifornien.:)-D Nachdem er Ende November 2017 in Canada eingetroffen war, wurde er in einer trockenen und gut beluefteten Scheune untergestellt. Es hat eine Weile gedauert bis ich den ganzen Papierkram fuer die Zulassung erledigen konnte. Ende September 2018 waren wir dann auf einer kurzen Pazifik Kreuzfahrt die in Vancouver, B.C. endete. Unsere Freunde aus Seattle holten uns dort ab und brachten uns zur storage in Richmond, B.C., Canada. Natuerlich war die "neue" Batterie mausetot, aber mit einer Starthilfe-Box konnte die Diva sofort zum Leben erweckt werden. Dann Washington Nummernschilder 'rangeschraubt, getankt und los gings, Richtung Faehre vom Festland nach Vancouver Island. Auf der Wartespur zur Faehre mussten wir den Thesis natuerlich abstellen........was sich als grosser Fehler 'rausstellte. Die Batterie war immer noch mausetot und die Diva wollte auch nicht mit einer Starthilfe-Box und Kabeln starten. Unser Freund ist dann schnell per Anhalter in die Stadt gefahren, hat eine neue Batterie gekauft, eingebaut, Thesis sofort angesprungen und mit der naechsten Faehre auf Vancouver Island gesegelt. Der Christbaum im Armaturenbrett war jetzt aus, mit Ausnahme der Airbaglampe, die auch jetzt noch permanent leuchtet. Auf Vancouver Island sind wir zwei Tage geblieben und dann kam der grosse Moment, den Thesis von Canada in die USA zu "bringen". Wir hatten uns entschieden die Autofaehre von Victoria,B.C.,Canada nach Port Angeles, WA, USA zu benutzen. Die Diva konnte sich mit ihren Washington Nummernschildern richtig gut in der Warteschlange "verstecken", denn die meisten Fahrzeuge hatten WA, USA oder B.C., Canada Nummernschilder. Der Zollbeamte fragte uns was wir anzumelden hatten, was wir mit 4 Flaschen Vodka und ein paar Kleinigkeiten gekauft in Victoria beantworteten. Keine Frage nach dem Auto........ Angekommen auf der anderen Seite in Port Angeles kam nochmals die gleiche Frage und wieder keine Frage nach dem Auto. Das war's. Nun war die Diva in den USA und meine Haende wurden wieder trocken. (:P) Wir liessen die Diva dann fuer vier Tage im Parkhaus am Seattle Flughafen stehen, da wir fuer kurze Zeit nach Los Angeles zurueckfliegen mussten. Letzte Woche Donnerstag startete dann der grosse Trip. Von Long Beach, CA sind wir zurueck nach Seattle, WA geflogen um die grosse Reise mit der Diva zu starten. Eine Nacht sind wir bei unseren Freunden in Seattle geblieben und dann am naechsten Tag Richtung Osten gestartet. Unser Trip war ca. 2.100 Kilometer durch wunderschoene Landschaften in Washington, Oregon, Nevada und Kalifornien, hauptsaechlich auf sehr wenig befahrenen Nebenstrassen. Dort konnten wir die Diva auch 'mal richtig rennen lassen, 180km/h waren schon ein paar 'mal auf dem Tacho. Die Diva lief fantastisch. Hin und wieder leuchtete der "Christbaum" wieder auf, auch der Tacho fiel manchmal auf Null, aber ein Neustart loeschte dann wieder alles. Nur die Airbag Lampe war und ist immer noch an. Circa 100 km von zuhause kam dann das Check engine Light (Motorkontrolleuchte?) an und die Diva wurde ein wenig langsamer und beschleunigte auch aus unteren Drehzahlen nicht mehr schoen. Mit meinem Lesegeraet fuer Check engine lights konnte ich als Fehler P0340, cam position sensor, auslesen. Via ebay habe ich mir einen neuen Sensor in England bestellt, der in Kuerze eintreffen sollte. Wo sitzt denn dieser Sensor im V6 3.0? Fazit, nach jetzt 16 Jahren Wartezeit ist es endlich soweit. Wir haben einen 2002 Thesis V6 hier in USA, was eigentlich nicht sein sollte:D:D Ich mag unsere Diva und sie wird einen permanenten Platz in unserer kleinen Autosammlung haben. P.S. Falls dieser Beitrag zu lang war moege man es mir bitte verzeihen. Viele Gruesse aus Riverside, CA, USA Hansjorg
Attachments
lancia vancouver island.jpg
lancia vancouver island.jpg (193.9 KiB) Viewed 504 times
lancia grill.jpeg
lancia grill.jpeg (134.54 KiB) Viewed 504 times
lancia driveway.jpeg
lancia driveway.jpeg (134.54 KiB) Viewed 504 times

Gregorio
Posts: 127
Joined: 12 Sep 2011, 10:19

Re: Thesis in USA

Post by Gregorio » 05 Oct 2018, 20:19

:)-D(tu) Das muss ich beim nächsten Besuch in Kalifornien live anschauen!:)
Lancia Thema 3.0 V6 CRD Executive Luxury Brown (2011)
Lancia Delta 1.8Di Platino Executive Bicolore Bronza/Nero (2010)
Piaggio Vespa PX200E Arcobaleno 12PS (1986)
ex Lancia Thesis 2.4 JTDm Limited Edition Grigio Rossini (2007)
ex Lancia Delta 1.9 TwinTurbo MJet Executive Nero Etna (2013)

ThesisV6inUSA
Posts: 18
Joined: 13 Oct 2017, 18:24

Re: Thesis in USA

Post by ThesisV6inUSA » 05 Oct 2018, 21:03

Hi, kein Problem. Thesis hat gueltige Zulassung und Versicherung mit Farmers insurance. Natuerlich ist es vollkommen unmoeglich, die Diva jemals in California zuzulassen. :X: Gruss aus Riverside, CA Hansjorg

Thesisrodi
Posts: 50
Joined: 06 Aug 2014, 18:24

Re: Thesis in USA

Post by Thesisrodi » 05 Oct 2018, 22:13

Hallo Hansjörg, danke, Dein Bericht war hochvergnüglich zu lesen. In Kalifornien war ich nicht, aber vor ~25 Jahren mal in Vancouver, B.C., wunderschöne Gegend. Hast Du eine ungefähre Ahnung, der Wievielte Thesisbesitzer Du in den USA bist? (:P) Airbaglampe könnte im Idealfall einfach nur der Stecker im Beifahrerfußraum sein... Viele Grüße nach Riverside, CA B) Thesisrodi

Post Reply

Return to “D30 Thesis”