Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
T.sos
Posts: 132
Joined: 27 Jan 2009, 19:26

Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Post by T.sos » 30 Jul 2014, 22:54

Hallo zusammen

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen grossen Van zu kaufen. Idealerweise sollen drei Kindersitze in die zweite Reihe passen - eine dritte Sitzreihe sollte auch dabei sein für weitere Kindertransporte. Der Kofferraum sollte gross genug sein für die Ferien, wenn drei Kinder in der zweiten Reihe sitzen.
Die Auswahl bei den grossen Vans ist überschaubar: Voyager, Sharan/Alhambra, Toyota Sienna, Honda Odyssey, Galaxy, S-Max, Grand Scenic, Espace und C8, 807 (ich wusste gar nicht dass man den Eurovan 2 noch neu kaufen kann). Der Voyager war bisher mein Favorit. Obwohl keine 3 Kinder in der zweiten Reihe sitzen können, ist der Kofferaum auch mit Vollbestuhlung genug gross. Leider ist er sehr lang und die Motorenauswahl überzeugt mich nicht ganz. Nun bin ich letztens bei einem Händler an einem gebrauchten Phedra vorbeigekommen und war begeistert. Es war die post-Facelift Version (Jg. 09/10) mit 80tkm als 2.2l Diesel mit 170 PS als Platino für ca EUR 14'000. Er erfüllt meine Anforderungen, sieht gut aus von aussen und innen und trägt das richtige Logo. Nun kann ich mir gut vorstellen nicht neu oder Jahreswagen kaufen . Leider kann ich mich erinnern viele negative Kommentare / Erfahrungen zum EV2 gelesen zu haben, vor allem bei der Einführung: Elektrik, Abgasreinigung, Qualität usw. Die Frage deshalb an die Runde. Was sind eure Erfahrungen mit diesem Auto? Sind die letzten Jahrgänge ausgereift und zuverlässig? Würdet ihr einen 4-5 Jahren Phedra als Familienkutsche empfehlen oder handle ich mir übermässig Ärger ein?

arhoening
Posts: 2017
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Post by arhoening » 31 Jul 2014, 17:38

Ich kann den Phedra trotz ungelösten Problems sehr wohl empfehlen.

Optik stimmt, Platz stimmt, Ausstattung beim Platino top, bis auf fehlende Frontparksensoren (habe ich nachrüsten lassen).

SIcher, ich hatte auch schon Defekte:
- gerissener Tank
- Endstufe des Gebläses ausgefallen
- derzeit Kick-Down-Notprogramm-Problem, das noch nicht behoben ist, weil noch nicht lokalisiert

Ansonsten top Motor, sehr laufruhig, standfeste Bremsen, gute Rundumsicht, starke Klimaanlage.
Ohne Spurverbreiterung etwas wankendes Fahrwek, mit Spurverbreiterung kein Problem mehr.

USB-Nachrüstung in Eigenregie, denn das RT5 kann das, wenn man es freischaltet (kann aber kein Händler, was für ein Witz!).
Gutes Navi mit Festplatte.Leider Schrottlautsprecher rundum, habe sie ersetzen lassen, dann merkt man erst, was das Steuergerät doch leisten kann. Ach ja - Subwoofer habe ich auch nachgerüstet. In Verbindung mit den PIONEER-Lautsprechern habe ich jetzt einen Konzertsaal!
Verbrauch 9,6 ltr., bei viel Stadtverkehr.

Wenn Fragen aufkommen, PN oder hier fragen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANCIA Delta Executive 1,8Di 16V Turbo Sportronic in Magma Schwarz (2011)
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN in Masaccio Schwarz (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V in Rockabilly Black (2011)
---------------------------------
Nikon Df SE-Kit black
Nikon Df SE-Kit chrome
---------------------------------

T.sos
Posts: 132
Joined: 27 Jan 2009, 19:26

Re: Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Post by T.sos » 02 Aug 2014, 10:05

Hallo Alexander

Danke vielmals für die Informationen. Es bestätigt mich dahingehend dass der Phedra durchaus eine Option ist. Toi, toi, toi dass die Lösung für das Problem an deinem Grossen bald da ist!

Gruss, T.sos (Tassos)

costaricapingu
Posts: 78
Joined: 22 Dec 2008, 08:56

Re: Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Post by costaricapingu » 04 Aug 2014, 19:00

Ansonsten ist ein Freemont neu oder gebraucht (ab Anfang 2012) auch unbedingt als Familienkutsche zu empfehlen. 3 Kindersitze passen gut nebeneinander und der Kofferraum ist riesig. 7 Sitze hat er auch serienmäßig. Habe meinen jetzt 1 1/2 jahre und knapp 60Tkm und bislang nicht den geringsten Mangel.
----------------------------
Aktuell:
Fiat Freemont 2.0MJ (Bj. 2012, 141.000km)
Fiat Punto 1.2 16V (Bj. 2002, 181.000km)
Lancia Beta HPE (Bj. 1984, 116.000 km)[/I]
Ehemalige:
Fiat Panda 1000CL (Bj. 88, Exitus bei 298.000km), Fiat Punto 60SX (Bj 95, Exitus bei 238.000km), Lancia Dedra TDS SW (Bj. 1995, abgewrackt bei 286.000km), Fiat Croma 1.9MJ (verkauft mit 118 Tkm), A112 Abarth (Bj. 84, verkauft)

web.uno
Posts: 2622
Joined: 07 Nov 2010, 08:01

Re: Phedra als Gebrauchtwagen - Empfehlenswert?

Post by web.uno » 28 Sep 2014, 11:38

würde auch mich interessieren - bin auch am überlegen im frühjahr den STILO gegen einen gebrauchten van zu tauschen: PHEDRA, ULYSSE II oder der alte VOYAGER.
worauf ist bei gebrauchten PHEDRA / ULYSSE II zu achten?
MfG,
martin
___________________________

LANCIA - eleganza in movimento

-- www.facebook.com/driveFCA --
___________________________

Post Reply

Return to “D35 Phedra, Zeta”