Stellantis

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
Thomas Herbsthofer
Posts: 354
Joined: 21 Dec 2008, 21:42

Stellantis

Post by Thomas Herbsthofer »

Der Zusammenschluss von FCA und PSA wird unter dem Namen Stellantis firmieren. Hierzu gibt es mehrere Nachrichten im WWW
arhoening
Posts: 2037
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Stellantis

Post by arhoening »

Der Name wird aber nicht als Markenzeichen auf den Autos stehen. Alle Marken bleiben.
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome
Thomas Herbsthofer
Posts: 354
Joined: 21 Dec 2008, 21:42

Re: Stellantis

Post by Thomas Herbsthofer »

Ja, richtig.
Aber der Name ist schon seltsam, eine Kombination aus Stella und Atlantis - was mit Atlantis passiert ist wissen wir ja...
User avatar
LCV
Posts: 6351
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: Stellantis

Post by LCV »

Sozusagen ein untergehender Stern :mrgreen:
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
arhoening
Posts: 2037
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Stellantis

Post by arhoening »

Hoffentlich nicht. Ich glaube das auch nicht, denn jetzt kommt die Zeit der Kleinwagen. Du wirst sehen, dass die ganzen Protzmarken MB, BMW, VW, Audi etc. massive Einbrüche erleben werden. Es wird früher oder später zu Zusammenschlüssen kommen müssen, sonst wird der Eine oder Andere sich nicht mehr halten können. Die Menschen sind in Sachen Auto extrem sensibel geworden, nicht zuletzt durch die Abbgashysterie oder auch den Dieselskandal. Kleine Autos sind bzw., werden eine Wiedergeburt erleben, wie sie die gesmate Automobilindutrie (noch) nicht auf dem Schirm hat. Abgesehen von den ewigen Kleinwagenbauern, wie FIAT. Ich sehe die in 5 Jahren ganz vorn!
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome
User avatar
LCV
Posts: 6351
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: Stellantis

Post by LCV »

Die bisherige Politik spricht dagegen. Man hat ja schon mal
verkündet, dass man die Kleinwagensegmente nicht mehr
bedienen will. Am Kleinwagen verdient man nicht so viel.

Falls es tatsächlich zu "Deinem" neuen Trend kommt, hätte
FCA das mal wieder verpennt, wie man ja bei fast allen Trends
immer hinterher gelaufen ist.

Ich werde mich nicht in ein Minimobil hineinzwängen, aber auch
lieber Youngtimer/Oldtimer fahren. Überschaubare Technik,
keine Eingriffe in mein Fahrverhalten, Ersatzteile meist verfügbar,
aller überflüssiger Quatsch nicht an Bord!

Außerdem gibt es keinen Lancia mehr, bestenfalls ein Konglomerat
aus Opel/Fiat/Peugeot, dem man irgendeinen Namen gibt. Die
Identität ist Vergangenheit. Für die Anhänger italienischer Autos
ist das fatal. Was ist denn noch rein italienisch?
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
Delta LX
Posts: 666
Joined: 02 Feb 2010, 18:33

Re: Stellantis

Post by Delta LX »

@LCV :«… Was ist denn noch rein italienisch?» -Würdest du diese Frage auch stellen, wenn FCA statt mit PSA mit einem dt. Hersteller zusammen ginge? VW wird ja nicht müde, die italienische Herkunft von Lamborghini oder die britische von Bentley, BMW die britische von Rolls-Royce oder MINI herauszustreichen. Fakt ist und bleibt aber, dass es sich hierbei um keine wirklich authentischen Produkte mehr handelt. Im Allgemeinen gelten diese Marken mittlerweile als von deutscher Provenienz - nicht nur, weil nahezu sämtliche Komponenten von den dt. Muttergesellschaften stammen, sondern auch, weil gerade im Falle der britischen Luxusmarken der Karrosseriebau - dasjenige also, was eine eigentliche Automobilfabrik im Wesentlichen ausmacht - hauptsächlch in DE stattfindet. Was in GB bleibt, ist reine Ausrüstung…

Im Vergleich dazu geht Stellantis andere Wege, weswegen man eben nicht sagen kann, FIAT, Lancia und Alfa Romeo wären nicht mehr «rein italienisch», oder eben Peugeot und Citroen nicht mehr «rein französisch». Mittel- bis langfristig, wenn die diversen Operationen komplett integriert sein werden, dürfte man nur noch von von Stallantis-Technik bzw. -Komponenten, nicht mehr aber von italienischen, französischen, US-amerikanischen oder deutschen sprechen, wobei Ausnahmen für einzelne Marken (wie bspw. Alfa Romeo oder die US-amerikanischen; Maserati läuft ohnehin separat) - wie etwa Motoren - die Regel bestätigen werden.
Im Übrigen erinnere ich daran, dass diese Fusion zu keiner Koordination im Vertrieb und damit im Marketing führen muss, solange die Händlernetze getrennt bleiben. Bestes Beispiel hiefür liefert PSA selbst, welche seit Übernahme von Citroen die Händlernetze dieser Marke wie von Peugeot unangetastet bleiben liess…
User avatar
LCV
Posts: 6351
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: Stellantis

Post by LCV »

Opel ist ja auch mit drin. Wer nun was zum jeweiligen Endprodukt beisteuert,
wird man nicht an die große Glocke hängen.

Ich will weder einen Opel oder Peugeot oder Citroen, der mit ein paar
weiteren Komponenten zum Italiener hochstilisiert wird. Aber schon
garnicht Volkswagen oder Mercedes. BMW interessiert mich nur bis etwa
Bj. 1985 mit Ausnahme des Z8 (aber inzwischen unbezahlbar).

Lamborghini hört bei mir genau in dem Moment auf, als Audi da einstieg.

Aber wie gesagt, mir persönlich ist es vollkommen egal, da ich KEIN Auto
mehr kaufen werde, das jünger als Bj. 2000 ist. Die ganze Entwicklung
samt Elektro-, Assistenzsystem- und Autonomes Fahren - Gedöns geht
mir gegen den Strich. Vieles ist politische Augenwischerei und einiges
dient nur dem Profit, dazu immer mehr Eingriffe in meine persönliche
Freiheit und teilweise auch Überwachung. Aber ich kann es mir erlauben,
da voll gegen den Strom zu schwimmen.

Und um es mal klar auszudrücken, allen heutigen Herstellern geht unser Hobby
am A... vorbei und man ist nur darauf aus, dass wir in immer kürzeren Abständen
neue Kisten kaufen - eben Wachstumswahn.

Deshalb fahre ich nur noch Marken, die es nicht mehr gibt, aber bei denen
trotzdem die Ersatzteilversorgung noch stimmt. Das trifft auch auf Lancia
zu, bis zur Übernahme durch Fiat. Jene Autos haben auch den Marktwert,
damit sich freie Unternehmer um die Versorgung kümmern können.

Man sieht z.B. am Lancia Thema, der zwar unter Fiat kam, aber in einer
Phase, als man Lancia noch entwickeln wollte, dass die Marktpreise ganz
schön steigen. Damit könnte man bald in den Bereich kommen, der sogar
Nachfertigungen rechtfertigt. Vergleicht man den Thema mit dem Kappa,
so mag ein Kappa deutlich jünger sein, viel weniger km drauf haben, aber
er wird sehr viel billiger gehandelt als der Thema. Trotzdem ist in Sachen
Versorgung der Thema viel schlechter dran als das Schwestermodell von
SAAB. 9000er Ersatzteile werden sehr günstig angeboten und sollen die
Autos erhalten. Bei FCA hat man das Gefühl, man soll den Thema verschrotten
und ein neues Auto kaufen. Die ganze Firmenpolitik ist nicht besonders
kundenfreundlich, sondern dient bestenfalls den Aktionären!
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
Post Reply

Return to “D01 Allgemeiner Gedankenaustausch über Lancia”