LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

lanciadelta64
Posts: 9055
Joined: 07 Jan 2009, 20:28

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by lanciadelta64 »

Martin, der Tipo wurde von Tofas entwickelt (und in der Türkei von Tofas gebaut). Altavilla aber wollte ihn auch für Europa haben, vor allem für Italien (und wenn ich mir anschaue, wie viele sich gerade in der neusten Zeit hier in meiner Gegend einen gekauft haben, hat er recht gehabt). Aber das Armaturenbrett nebst anderer Teile waren gerade im Hatchback-Markt kaum zu verkaufen. Also sollte die Hatchback-Variante anders sein, die eigentlich vor allem für Westeuropa gedacht war. Mittlerweile hat man vieles der Veränderungen gegenüber der Limo auch in der Limo übernommen. So hat man auch beim Diesel-Motor ein paar Veränderungen zwischen beiden Varianten gehabt. Die LEDs gibt es nur mit dem Hatchback, der besser auch Geräusch gedämmt ist. Was ich damit sagen will, Altavilla war der Meinung, dass man für Europa (Italien) nur Kombi und Hatch Erfolg haben könne, aber dafür einige "Verbesserungen" herhalten müsse. So sind dann auch solche Sachen wir Armaturenbrett entstanden. Also nahm er etwas mehr Geld in die Hand und scheinbar war er der Meinung, dass die Veränderungen über den höheren Preis wieder hereinkämen. Es ist also auch oft eine Frage gewesen, wer in Turin sich durchsetzen konnte. Übrigens ist das bei FIAT oft so gewesen, dass man je nach Ausstattungsvarianten teilweise andere Armaturenbretter hatte. Das war schon zu FIAT 124er Zeiten so oder auch beim Ritmo, wo dann teilweise beinahe drei verschiedene Varianten herumfuhren. Auch der Prisma hatte nicht das identische Armaturenbrett des Delta 1. Beim Thema war es ähnlich oder auch beim Punto1, genauso beim Punto 2 (siehe HGT gegenüber den anderen Versionen) Beim Punto II Restyling hat man sich den Luxus erlaubt, mit verschiedenen Heckablagen zu arbeiten, wobei ich hier nicht von den Materialen rede, sondern von den Abmessungen. Um hier ein Urteil abgeben zu können, müssten wir wissen, welche Kalkulationen die in Turin haben. Aber wenn ich beispielsweise den Ypsilon mir anschaue, dann kann man feststellen, wie man beispielsweise Mehrkosten für hier und da Veränderungen dann woanders wieder eingespart hat. Oft wird dann derart clever gemacht, dass man nicht das Gefühl hat, es sei eine Einsparung, sondern beinahe das Gegenteil davon (siehe Momo-Variante). Beim Momo-Ypsilon hat man andere Instrumente, hinten die doppelte Auspuffattrappen, was sicherlich "Mehrkosten" erzeugt hat, ergo hat man dann kurzerhand die Außenspiegel nicht lackiert gehabt, die wie bei der Basis-Version sind und glatt als "mattschwarz" verkauft wird, weil man so auch beim Grill oder die Türgriffe mattschwarz hat. Der Grill ist das Herausragende, weil er dadurch eher an "Design" gewonnen hat, auch wenn de facto das wohl weniger gekostet haben dürfte. Wie gesagt, wir wissen nicht, welche Kalkulationen die haben und daher ist es schwierig sich ein Urteil bilden zu können. Der Hatchback vom Tipo kostete mehr als die Limo, ergo hatte man da etwas mehr Spielraum. Die Topvarianten des Tipos, die ja das veränderte Armaturenbrett haben, kosten dann schon wieder etwas und nur die Basisversionen (auch ohne LEDs) sind wirklich günstig. Bedenke einmal, welche Preise FIAT durchsetzen kann und welche VW&CoKG. Als ich den Ypsilon gekauft habe, habe ich spaßeshalber einen KV für einen ähnlich ausgestatteten A1 machen lassen. Beide mit ähnlicher Leistung, der A1 mit dem Dreizylinder, der Y mit dem TwinAir, wobei einige Details im Ypsilon du beim Audi nicht einmal für viel Geld und guter Worte bekommen konntest, was ich nicht eingerechnet habe. Nun gut, für den Preis eines A1 - nach Abzug des Rabatts auch für den Audi - hätte ich neben meinen Ypsilon mir noch einen für den "Alltag" kaufen können, also einen Basis-Ypsilon, wobei ich hier nicht einmal einrechne, für den auch Rabatt bekommen zu haben bzw. wenn man zwei gleichzeitig kauft, noch einmal mehr Spielraum zu haben. Anders ausgedrückt, der A1 hätte mir 12.000 Euro ca. mehr gekostet. Ich glaube, man daran verstehen, wie man bei Audi kalkulieren kann und wie in dem Fall bei FCA. Das heißt, FCA muss (-te) viel mehr auf das Gesamtbudget achten. Und dann werden die Projekte nicht immer vom gleichen Team geleitet und somit sieht das eine vielleicht die Notwendigkeit, ein "anderes" Armaturenbrett zu haben, spart aber dann vielleicht an den Fußmatten oder woran auch immer. Bei einem anderen Projekt wiederum gibt man etwas mehr vielleicht für die Türverkleidungen aus, spart dafür dann am Armaturenbrett usw. usw. usw.
Lancia Coupe
Posts: 18
Joined: 08 May 2017, 13:33

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by Lancia Coupe »

Lancia forever
Thomas Herbsthofer
Posts: 364
Joined: 21 Dec 2008, 21:42

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by Thomas Herbsthofer »

Ich kann nicht Holländisch, trotzdem kann ich AutoEdizione entnehmen dass: Im Oktober 4476 Lancia Y in Italien verkauft wurden, 1991 Alfa Romeo, 880 davon Stelvio Es Überlegungen gibt dem aktuellen Lancia Y einen Nachfolger zu gewähren Die Idee ab 2020 400.000 Alfa jährlich zu verkaufen scheint in weite Ferne gerückt. Vielleicht ja doch kein Ende von Lancia?
User avatar
LCV
Posts: 6346
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by LCV »

So viel ich gehört habe, darf man das nicht vergleichen. Wenn man zu den italienischen Verkäufen noch ca. 1.000 für den Rest der Welt hinzurechnet, würde das einer Jahresproduktion von etwa 60.000 entsprechen. Damit könnte man eine Neuentwicklung kaum rechtfertigen. Dazu kommt, dass der Ypsilon in Italien verschleudert wird, also im Augenblick wohl sehr wenig verdient wird. Alfa ist in anderen Preisregionen unterwegs. Stückzahlen zu vergleichen wäre sinnlos. Was man braucht, ist der Gewinn nach Abzug aller Kosten und Steuern. Nur das zählt. Ferrari hat auch den Absatz gesteigert, den Umsatz aber so gut wie garnicht. Betrachtet man das reine Autogeschäft, hatte man trotz höherer Absatzzahlen keinen Mehrgewinn. Der kommt wohl vor allem aus Steuererstattungen. Es gäbe nur eine Chance. Ein neuer Punto muss her und eine davon modifizierte Luxusversion käme als Ypsilon heraus. Aber die meinen ja, in dem Segment legt man ohnehin drauf und womöglich wird der Tod von Fiat auch schon geplant.
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
evo16v
Posts: 1134
Joined: 08 May 2014, 10:23

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by evo16v »

LCV schrieb: ------------------------------------------------------- > .... > Ferrari hat auch den Absatz gesteigert, den Umsatz > aber > so gut wie garnicht. Betrachtet man das reine > Autogeschäft, > hatte man trotz höherer Absatzzahlen keinen > Mehrgewinn. > Der kommt wohl vor allem aus Steuererstattungen. > ....... nachdem die Zwölfzylinder aber sogar etwas mehr geworden sind, vor allem in den USA, damit ja eigentlich die Verkaufserlöse hätten steigen müssen bei höherwertigem Modellmix, könnte es vielleicht auch sein, daß das mit den Einfuhrsteuern eines gewissen Herren über dem Teich zusammen hängt, die man nicht an die Kunden weitergeben kann? (Ist jetzt wirklich als Frage gemeint)
inzepinze
Posts: 232
Joined: 30 Jan 2009, 19:00

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by inzepinze »

Hi Frank, die Chance bietet sich mit dem Quasi-Nachfolger vom Punto, den 5-türigen 500, der ab 2020 in Melfi gebaut werden soll. Da sind eh noch Kapazitäten frei. Viva Lancia. Ingo
Silvan
Posts: 458
Joined: 22 Dec 2008, 10:39

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by Silvan »

Nein, Ferrari konnte weniger Motoren an Maserati verkaufen, und auch das Geschäft in der Formel 1 war nicht so lukrativ.
evo16v
Posts: 1134
Joined: 08 May 2014, 10:23

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by evo16v »

Ok, heißt dann das wird sich auch in '19 nicht fundamentsal ändern, denn Maserati wird weiter schwächeln und in der Formel 1 bleibt auch alles beim Alten, gerade nachdem man den guten Fahrer entsorgt hat und den ständig Fehler produzierenden Looser für teures Geld weiter beschäftigt. 8-)
User avatar
LCV
Posts: 6346
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by LCV »

Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
User avatar
LCV
Posts: 6346
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Unread post by LCV »

inzepinze schrieb: ------------------------------------------------------- > Hi Frank, > > die Chance bietet sich mit dem Quasi-Nachfolger > vom Punto, den 5-türigen 500, der ab 2020 in > Melfi gebaut werden soll. Da sind eh noch > Kapazitäten frei. > > Viva Lancia. > > Ingo Nur kann man schon lange nicht mehr verstehen, was die eigentlich planen.
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
Post Reply

Return to “D01 Allgemeiner Gedankenaustausch über Lancia”