LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Moderators: lancisti, LCV

web.uno
Posts: 2622
Joined: 07 Nov 2010, 08:01

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by web.uno »

nun, im innenraum könnte ich mich nicht beschweren, da hat sich in sachen dämmung auch sicherlich etwas getan, aber von außen gehört klingt er genau wie die VW-traktormotoren, was ich vom 156er nie sagen konnte. aber wie du schon sagst - ist auch immer ne persönliche warnehmung.
MfG,
martin
___________________________

LANCIA - eleganza in movimento

-- www.facebook.com/driveFCA --
___________________________
lanciadelta64
Posts: 9055
Joined: 07 Jan 2009, 20:28

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by lanciadelta64 »

Moment, ich sprach jetzt ausschließlich vom Innenraum 8-)... Aber ich bin ja im "Land der Diesel" und das schon seit ewigen Zeiten und was habe ich mich geärgert, wenn irgendein Nachbar seinen Diesel morgens anschmiss, weil das wirklich grausam war, wobei die Dreizylinder Diesel noch einmal eine Steigerung waren. Mittlerweile sind die Dieselmotoren doch auch im kalten Zustand nicht mehr ganz so schlimm bzw. dauert es eigentlich nur sehr kurz. Wenn es aber darum geht, einen unangenehmen Dieselmotor in der FCA-Familie zu nennen, dann ist es der aktuelle 2,2-Liter-Diesel, der ja auch in der Giulia ist. Ich bin ja diese Kombination gefahren und muss sagen, der neue Motor klingt "blechern", also für mich ein eindeutiger Rückschritt.
evo16v
Posts: 1134
Joined: 08 May 2014, 10:23

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by evo16v »

lanciadelta64 schrieb: ------------------------------------------------------- > Wenn es aber darum geht, einen unangenehmen > Dieselmotor in der FCA-Familie zu nennen, dann ist > es der aktuelle 2,2-Liter-Diesel, der ja auch in > der Giulia ist. Ich bin ja diese Kombination > gefahren und muss sagen, der neue Motor klingt > "blechern", also für mich ein eindeutiger > Rückschritt. absolute Zustimmung..ist theoretisch auch klar, daß gerade die Alfaversion des 2.2 mit dem Alublock besonders schlecht ist, die Jeepversion mit Gußblock sollte da eigentlich besser sein vom Klangbild, bin allerdings noch nie so eine Schüssel gefahren, werde ich auch nicht. Aber die Giulia Diesel die ich fuhr, klang schauderhaft (innen, genao so wie Du schreibst, blechern, ich fühlte mich an einen alten Mercedes-Spribnter erinnert vom Klangbild) und eines Alfas absolut unwürdig.
lanciadelta64
Posts: 9055
Joined: 07 Jan 2009, 20:28

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by lanciadelta64 »

Haben die sich wirklich den Luxus geleistet, zwei Versionen des Motors herauszubringen? ::o Die spinnen doch echt. Für andere Dinge hieß es immer, da fehle das Geld, um dann für Alfa und Jeep unterschiedliche Materialien beim Block zu benutzen? Ich kenne den Motor ausschließlich aus der Giulia. Jeeps bin ich bisher noch nie gefahren. Ich wüsste nicht einmal, wo hier ein Händler wäre ;-)
web.uno
Posts: 2622
Joined: 07 Nov 2010, 08:01

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by web.uno »

dachte ich mir auch gerade - aber man macht sich ja auch den luxus für die TIPO-familie 2 armaturenbretter zu bauen während ein BRAVO II und ein DELTA III sich eines teilen mussten. wer es nicht weiß würde nie auf die idee kommen dass beim STILO 3-türer nicht nur die stoßstange, sondern auch gleich kotflügel, scheinwerfer und grill anders als bei 5-türer und kombi sind. wer einen BRAVO/BRAVA vor sich hat würde nie sehen dass auch da die kotflügel anders sind als beim MAREA (außer an den seitenblinkern, da hat man tatsächlich auch 2 varianten gemacht)... aber eine ausstattung bei der man auf das ganze chrom verzichtet (also fast wie bei der billigsten ausstattung) verkauft man als sogenanntes "S-design"?
MfG,
martin
___________________________

LANCIA - eleganza in movimento

-- www.facebook.com/driveFCA --
___________________________
lanciadelta64
Posts: 9055
Joined: 07 Jan 2009, 20:28

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by lanciadelta64 »

Ja, FIAT hat einige Jahre mit verschiedenen Karossenformen für 3- bzw. 5-Türer gearbeitet und das war am Ende auch der Grund, wieso Marchionne dann nur noch auf 5-Türer gesetzt hat, weil der Anteil der 3-Türer, speziell in Italien extrem gering war. Der Stilo ist eh ein "kurioses" Auto, als Neuwagen ein finanzielles Grab für FIAT, ist er heute ein sehr stark gesuchter Gebrauchtwagen, dessen Nachfrage das des Angebots übersteigt. Eben, einer der Gründe, wieso man in jenen Jahren so hohe Verluste einfuhr, waren die unterschiedlichen Karossenvarianten (wie auch beim Alfa 145/46 - und zuvor beim Bravo/-a). Daher kam dann der Bravo II nur mit 5-Türen heraus. Das mit den Armaturenbrettern beim Bravo und Delta hatte zu der Zeit eben halt einen finanziellen Hintergrund. Bedenke bitte, als bei Fahrzeuge in Rekordzeit aufgebaut wurden, war FIAT-Group kurz zuvor dem Tod von der Schüppe gesprungen und die von GM an FIAT gezahlte Abfindung war zwar eine schöne Summe, aber eben auch nicht unermesslich, also musste man mit dem Geld haushalten und da versuchte man eben so gut wie es eben geht, Kosten zu sparen. Wenn man genauer hinschaut bzw. besonders "böse" sein will, könnte man den Bravo auch als "Stilo mit anderem Gewand" bezeichnen, denn im Bravo steckte sehr viel Stilo-Technik drin. Im Nachhinein muss man aber ja dann Marchionne auch Recht geben, denn weder der Bravo, noch vor allem der Delta, kamen auf gewinnbringende Zahlen. Sie beide erwiesen sich als Flops und sicherlich nicht, weil das Armaturenbrett von der Struktur her gleich war (wenn auch nicht von Materialien und verarbeiteten Bauteilen), als vielmehr "zu teuer" im Verhältnis dessen, was der Markt bereit war, für italienische Autos, die nicht Exoten sind, zu bezahlen. Mittlerweile hat man wieder etwas mehr Geld in den Kassen, also scheint man sich einen gewissen "Luxus" zu leisten. Auch wollte man besonders Alfa "pushen" und da war dann auf einmal "nichts teuer genug". Beim Tipo hat man drei Karossenvarianten und zwei- wenn auch nur in Nuancen -. zwei Armaturenbretter, aber bedenke, wer den Tipo entwickelt hat, also einmal Tofas, ein anderes Mal unter Altavilla, der ja wohl nicht umsonst den Hut genommen hat. Er war es, der den Tipo durchgeboxt hatte, aber dann auch sofort anschob, nicht 1:1 so nach Europa zu bringen. Da in Europa die Hatchbacks besser liefen als die Limos, die Limo eher für "ärmere" Gegenden gedacht war, gab man ein paar Euro mehr für die Hatchback-Variante aus (LEDs vorne, wenn auch nur in der "gehobeneren" Variante. Zur "S-Line", das ist ähnlich wie mit den Momo-Varianten, denn im Endeffekt dürfen die Fahrzeuge möglichst nicht viel mehr kosten. Man spart beim Chrom, gibt dafür dann das Geld für andere Sachen aus, um am Ende mehr oder minder auf ähnliche Produktionskosten zu kommen.
web.uno
Posts: 2622
Joined: 07 Nov 2010, 08:01

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by web.uno »

naja, was das heck betrifft wären verschiedene karosserieformen á la BRAVO/BRAVA, STILO 3tür/5tür,... ja auch noch nachvollziehbar. aber warum um teufel hatte man vorne auch andere kotflügel verwendet - vor allem wenn der unterschied nur so gering ist dass es so gut wie gar nicht ersichtlich ist? 8-)
MfG,
martin
___________________________

LANCIA - eleganza in movimento

-- www.facebook.com/driveFCA --
___________________________
Jens kLt
Posts: 1539
Joined: 21 Dec 2008, 19:09

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by Jens kLt »

Aus welchem Grund ist der Stilo ein "stark gesuchter" Gebrauchtwagen? Weder optisch noch technisch hatte er wesentliche Schmankerl aufzubieten. Und sonderlich solide scheint er auch nicht gewesen zu sein. In Deutschland ist er, trotz vergleichsweise jungen Alters (ab 2002), nahezu verschwunden. In Norditalien hab ich auch kaum welche registriert. Noch nicht mal die Abarth Variate war richtig scharf (hatte aber satten Fünfzylinder Sound...!) Was die zweierlei Armaturenbretter angeht, scheint es sich trotzdem zu rechnen für die Hersteller. So ungewöhnlich ist das ja nicht. Der erste Skoda Octavia hatte auch zwei Varianten im Angebot, jedenfalls ab Start bis Ende 90iger. So eine richtig hässliche graue Plastikvariante. Und eine "westliche" Variante mit Polsterung, VW-like. Basispolo und bessere Varianten haben/hatten m.W. auch zwei Varinaten, bezüglich Material. Da die Produktions- und Montagepunkte beim Tipo bei beiden Varianten gleich sein dürften, glaub ich schon, dass die Sparvariante der Limousine sich trotz (überschaubarer) Entwicklungskosten über den Zyklus amortisiert. Und - nicht zu vergessen: die "Tablet-Variante" schafft Begehrlichkeit und Nachfrage, dass bessere/schönere/teurere Modell zu nehmen.
web.uno
Posts: 2622
Joined: 07 Nov 2010, 08:01

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by web.uno »

vielleicht liegt es beim STILO an seiner optik? der kam 2002 raus. damals aufgrund seiner ecken und kanten oft als unschön und hässlich abgetan, passt er bei der aktuellen formensprache der meisten hersteller super ins straßenbild ohne alt auszusehen. was die 2 von dir genannten armaturenbretter betrifft so ging es bei denen nur um das material das man teilweise noch oben drauf gemacht hat - aber die grundform war trotzdem die gleiche. beim TIPO jedoch ist die oberschale nun mal verschieden. das ist ja nichts grundsätzlich schlechtes, aber wenn es immer heißt wofür doch kein geld da ist erscheint das fast als luxus.
MfG,
martin
___________________________

LANCIA - eleganza in movimento

-- www.facebook.com/driveFCA --
___________________________
lanciadelta64
Posts: 9055
Joined: 07 Jan 2009, 20:28

Re: LANCIA - Das Ende kommt 2020 ! ?

Post by lanciadelta64 »

Warum ein gesuchter Gebrauchtwagen? Zuerst einmal war er seinerzeit technisch so weit fortschrittlich, dass man es sich erlauben konnte, auch die nächste Generation darauf aufzubauen (FIAT Bravo 198). Er hatte seinerzeit aber eben viel zu viel Elektronik und genau deswegen auch relativ anfällig. Für die heutige Zeit aber hat er "wenig" Elektronik und ist gern gesehen. Er kostet wenig und wenn es um die reinen "Autowerte" geht, wie Praxistauglichkeit, ist er immer noch ein sehr gutes Auto. Er hat einen relativ großen Kofferraum (5-Türer) und auch entsprechende Platzverhältnisse. Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig, sehr leise innen und speziell die Dieselmotoren, die von FIAT kamen, sehr langlebig und in einem "Diesel-Land" schlechthin, wie es Italien ist, ein Kaufargument. Die Kinderkrankheiten sind - heute - ausgemerzt und wenn man eben etwas Günstiges haben will, das viel Auto für wenig Geld bietet, ist der Stilo sicherlich ein "interessantes" Gebrauchtfahrzeug und deswegen gerne gesucht. Der finanzielle Flop des Stilos hatte aber vor allem aber als Hauptgrund das Design. Speziell der 5-Türer - und wir reden hier von Italien, wo normalerweise die 5-Türer gewählt werden - war vielen zu "hässlich". Die für die damalige Verhältnisse viele Elektronik sorgte für vielerlei Kinderkrankheiten, was sicherlich nicht von Vorteil war und gerade bei den Benzinern lag man total daneben. Der 1,2-16V haben die Techniker überraschend gut abgestimmt gehabt, aber als Vierventiler mit dem Fahrzeuggewicht brauchte er Drehzahlen. Der 1,6er kam von GM und war entsprechend "GM-Schrott". Beim Abarth dann hat man den Vogel abgeschossen. In Italien beispielsweise berechnet sich die Versicherung auf der Basis der "Steuer-PS", die nichts anderes als Hubraumeinteilung ist (war). Der Abarth hatte also "zu wenig" PS für diese Hubraumzahl. 2,4 Liter-Sauger, während VW zu der Zeit einen GTI mit 1,8-Motor anbot, waren des Guten zu viel. Der Motor passte denn auch zum Anspruch eines Abarths nicht und das -ursprüngliche - Getriebe auch nicht (Automatik, 5-Gang-Aisin). Ich bin ihn gefahren und er gefiel mir sehr, aber eher als Gleiter denn als "Sportler". Die Fahrleistungen waren eher bescheiden und dafür dann vom Unterhalt zu teuer.
Post Reply

Return to “D01 Allgemeiner Gedankenaustausch über Lancia”