Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Gwaltinger
Posts: 94
Joined: 08 Aug 2017, 23:00

Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by Gwaltinger »

Liebe Thema Freunde,

Bei meinem 1989er ist wie ich jetzt erst bemerkt habe (Wagen stand leicht schräg nach vorne) der linke vordere Schiebedachablauf komplett verstopft. Das Wasser steht komplett. Mit einem Fahrradbremsseil komme ich nur ca. 1,2m weit, dann stockt es so stark dass ich selbst mit viel Druck nicht weiter komme. Es nützt auch nichts herumzustochern - das Wasser fließt aus der Rinne nicht ab. Weiß jemand von euch wo die vorderen Abläufe ins Freie gehen? - Beim rechten Ablauf komme ich mit dem Bremsseil zwar ein bisschen weiter (1,5m) aber auch dort stehe ich dann an.

Danke,

Günther
Gwaltinger
Posts: 94
Joined: 08 Aug 2017, 23:00

Re: Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by Gwaltinger »

OK sorry. Ich habe jetzt einen Forumseintrag von 2010 gefunden, der den Ablauf beschreibt. Endet im Motorraum bei dem Hezings/Wischergestängekasten. Dort endet der Schlauch mit einer Kugel dran - dieses Teil könnte zu sein. Schau ich mir mal an.
Rolf R.
Posts: 1366
Joined: 22 Dec 2008, 11:25

Re: Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by Rolf R. »

[quote=Gwaltinger post_id=1408516 time=1565641851 user_id=60311]
Dort endet der Schlauch mit einer Kugel dran - dieses Teil könnte zu sein. Schau ich mir mal an.
[/quote]

Eine Möglichkeit - die andere, dass mal eine neue Frontscheibe eingebaut wurde und dabei der Schlauch gequetscht wurde. Passiert offenbar relativ häufig und ist u.U. nicht einfach zu heilen.

Gruss
Rolf
volker225
Posts: 773
Joined: 17 Apr 2009, 16:17

Re: Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by volker225 »

Der Ablaufschlauch ist links wie rechts auf je einen Rohrstutzen am Schiebedachkasten aufgesteckt. Von da aus geht er in die A-Säule und in ihr runter und durch die Spritzwand. Auf dem Weg vom Stutzen zur A-Säule ist er ab Werk an einer Stelle der Dachkonstruktion ziemlich platt gedrückt. Deswegen könntest Du den Draht nicht durch bekommen. Um das zu untersuchen, musst Du den Himmel, zumindest teilweise, lösen. Vielleicht ist er an dieser Engstelle verstopft. Ansonsten ist der untere Ausgang des Schlauches mit dem Kugelventil tatsächlich die häufigste Ursache.
Gruß
Volker
Gwaltinger
Posts: 94
Joined: 08 Aug 2017, 23:00

Re: Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by Gwaltinger »

Hallo liebe Thema Freunde,

Danke für die Hilfe!

Ich habe es heute nach 1h (fast) geschafft!

Das Bremsseil wollte zunächst nur auf einer Seite bis zum Ventil, auf der anderen Seite nicht. Dann habe ich mit Drehen des Seils während dem Reindrücken versucht und mit stetiger Drehung ging es dann sehr streng aber doch bis zum Ventil. Das hat aber noch nicht gereicht sondern ich musste viel warmes Wasser in die Schiebedachrinne kippen und das Ventil hin- und herdrücken, dabei ging einiges an Dreck raus. Nun ist es immer noch nicht so frei wie das andere aber ich versuche morgen es mit Spülmittel versetztem warmes Wasser.

Günther
Gwaltinger
Posts: 94
Joined: 08 Aug 2017, 23:00

Re: Thema. Vorderer Schiebedachablauf verstopft

Unread post by Gwaltinger »

Hallo liebe Thema Freunde,

Das Reinkippen von Spülmittelwasser hat sofort geholfen - alle Abläufe sind nun wunderbar frei, auch das eine zickige Ventil öffnet jetzt wunderbar! - Problem gelöst.

Danke an euch (u.a. auch ans Forum Archiv) - so habe ich die Schläuche mit den Abläufen gefunden und gelernt, dass da Ventile drin sind.

Günther
Post Reply

Return to “D50 Thema, Dedra”