Thema 8.32 Fragen

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
Redundant
Posts: 1
Joined: 17 Nov 2019, 10:01

Thema 8.32 Fragen

Post by Redundant » 17 Nov 2019, 13:32

Guten Tag,

ich bin seit Samstag in dem Besitz eines Thema 8.32 aus Bj. 90.
Da ich eigentlich Mercedes Fan bin hab ich wenig Ahnung von dem Auto, außer den Horrorgeschichten von Geldvernichtung die man im Internet lesen kann.
Da ich von sowas nicht viel halte und der Meinung bin ein Wagen ist immer nur so gut wie sein Halter, würde ich gerne ein zuverlässiges Fahrzeug daraus machen.

Zu dem Fahrzeug sind mir ein paar Fragen aufgekommen und ich würde mich freuen hier Antworten dazu zu finden.

1) Der stinkt durchgehend ohne gestartet worden zu sein nach Benzin. Ich habe die Dichtungen der Benzunpumpe im Verdacht ohne mir das bisher angesehen zu haben.
Insgesamt macht fast jede Dichtung an dem Auto keinen guten Eindruck mehr, vor allem die Dichtung am Heckspoiler.
Hat jemand eine Idee wo man die Dichtungen neu herbekommt oder anfertigen lassen kann?

2) Obwohl der Wagen keinen nennenswerten Unfallschaden hatte, finde ich einige Spaltmaße wirklich nicht so gut. War das bei dem Modell grundsätzlich so zu der Zeit?

3) Das Fahrzeug was ich habe hat von einer Lancia Fachwerkstatt einen Zahnriemen Service bekommen und ist danach nur ca 1000km bewegt worden.
Das ich den so nicht mehr fahre ist klar, aber wie sieht es mit starten und laufen lassen aus, machbar oder zu gefährlich?
Müssen die Rollen trotz der geringen Laufleistung nach Service auch erneut werden oder würdet ihr die drin lassen?
Läuft die Wasserpumpe auch darüber?

4) Die Seitenschweller sind nicht stabil montiert. Ich habe den Eindruck die sind geschrumpft denn sie sind mittig nicht richtig verbunden aber auch nicht zum Vorder- oder Hinterreifen verschoben. Ist mir rätselhaft wie sowas sein kann?

5) Ich konnte am gesamten Fahrzeug kein Rost entdecken, der Vorbesitzer hat den nur wenig gefahren und wenn nur im Sommer.
Wo ist das Modell besonders anfällig für Rost?

6) Gibt es ein Holzlenkrad für dieses Auto?

7) Kann man die Kat Version ohne Kat fahren oder regelt dann irgendwas falsch?

8) Taugt der originale Auspuff was in Hinblick auf Lebensdauer und Sound? Oder lieber direkt was anfertigen lassen?

9) Mit was muss ich bezüglich der Standzeit von 10 Jahren noch rechnen außer Zahnriemen und Kraftstoffpumpe?

10) Laut Vorbesitzer ist der Wagen thermisch ein bißchen anfällig. Ist das wirklich so gravierend und wie kann man das verbessern? Irgendwer Erfahrungen mit zusätzlichen Lufteinlässen oder anderer Kühlung?

Ich danke vielmals für alle Infos

Thomas Herbsthofer
Posts: 271
Joined: 21 Dec 2008, 21:42

Re: Thema 8.32 Fragen

Post by Thomas Herbsthofer » 23 Nov 2019, 22:53

Ich kann nur wenige Fragen beantworten da ich keinen 8.32 habe, aber Beta, Kappa, Delta, Flavia.

Zahnriemen alle 5 Jahre tauschen, immer samt Spannrolle und Wasserpumpe.
Nach 10 Jahren Standzeit: Bremsleitungen, Kraftstoffleitungen, Bremsen, sämtliche Flüssigkeiten erneuern, Stoßdämpfer, Federn, Servolenkung, Klimaanlage überprüfen, Elektrik wird spinnen, Reifen sind unbrauchbar, Kupplung eher auch. Stehen schadet leider wesentlich mehr als Fahren, die problematische Thermik ist dem zu engen Motorraum geschuldet, von Erzählungen kenne ich Zusatzlüfter mit extra Schalter als Lösung. Wenn er die 10 Jahre im Freien gestanden hat kann das die Ursache der Seitenschwellerverformung sein, wenn er in der Halle war dann eher schlecht montierte Ersatzteile. Wenn aber alle Dichtungen einen schlechten Eindruck machen war er nicht gut gelagert. Lancia Mechaniker werden den Motor nicht mehr angreifen wollen, Ferrari Fachwerkstätten schon. Bei deutlichem Benzingeruch bitte nicht starten bevor sämtliche Arbeiten erledigt wurden

hjs2600
Posts: 238
Joined: 28 Dec 2008, 12:52
Location: Limburg/Lahn

Re: Thema 8.32 Fragen

Post by hjs2600 » 24 Nov 2019, 15:59

Hallo Redundanter,

aufgrund der doch etwas angespannten Ersatzteilsituation kann man einen 8.32 eben nicht einfach mal so technisch generell überhoien. Ich habe mir deswegen einen baugleichen 8.32 als Schlachtfahrzeug zugelegt um im Zweifel dann vielleicht doch noch überholfähige Ersatzteile zu haben.

Ob ich den Motor nach einer so langen Standzeit starten würde? Wahrscheinlich eher nicht obwohl ich auch Standuhren habe wo seit 20 und mehr Jahren kein Zahnriemen gewechselt wurde. Allerdings sind bei diesen Fahrzeugen die Ersatzteile einfacher zu bekommen - daher mache ich nur ab und zu eine optische Prüfung.

Eine Ferrariwerkstatt würde ich wegen dem Motor eher nicht ansprechen, die haben vielleicht noch das Wissen um den Motor, aber eher keine Ersatzteile. Die Zahnriemen und Umlenkrollen im Ferrari sind m.W. breiter und somit ist auch die Wasserpumpe anders...

Ich würde wegen der Wiederinbetriebnahme eine Werkstatt mit 8.32-Erfahrung ansprechen und dort auch das eine oder andere machen lassen was mir mangels fehlendem Spezialwerkzeug nicht so einfach fällt.

Gruß,

Hans-Jürgen

turbo lx
Posts: 99
Joined: 01 Mar 2015, 22:07

Re: Thema 8.32 Fragen

Post by turbo lx » 24 Nov 2019, 20:42

Hallo Redundanter,

die Teile bekommts du alle! Ist etwas aufwendig und teilweise sehr teuer.
Aber nun zu deinen Problemen:
1) Bezingeruch kann nach dieser Zeit von überall kommen. Benzinpumpe musst du sowieso überholen nach dieser Zeit. Dann gibt es noch einen Abscheider im rechten hinterem Radhaus. Dieser ist eigentlich immer durchgerostet.
2) Die Spaltmaße sind etwas größer als bei anderen Fahrzeugen, sollten aber gleichmäßig sein.
3) Den Motor starten nach so langer Standzeit würde ich nicht. Die Spannrollen können schwergängig sein und dann rutscht der Riemen drüber und das wars. es ist möglich, beide Abdeckungen ohne Motorausbau zu entfernen. Ist keine schöne Arbeit, aber wenn du dir sicher bist, dass die Rollen nicht fest sind und die Zahnriemen noch OK sind dann kann man das ja wagen. Die Wasserpumpe läuft nicht über den Zahnriemen. Vorsicht: die Wasserpumpe kann man zerlegen und überholen aber die Teile sind sehr teuer.
4) Die Seitenschweller sind unten mit Blechklammern und Schrauben befestigt. Oben sind si geclipst. Die Blechklammern rosten immer weg und dann ist die Verkleidung lose.
5) Rost am Thema ist kein großes Thema. Trotzdem in den Radkästen hinten schauen, speziell oben und unten an den Schwellerspitzen wo die Plastikstopfen sind. Auch die hinteren Radläufe sind etwas Rostanfällig. Selten aber möglich ist Rost an der Hinterachsaufnahme und an den Scheibenrahmen.
6) Holzlenkrad gibt es.
7) Der Kat kann an sich raus, die Lambdasonde muss aber bleiben. Aber warum den Kat entfernen?
8) Der originale Auspuff taugt nichts! Aber es ist einfach so.
9) Zahnriemen, Rollen, Wasserpumpe, Kraftstoffmengenteiler, Einspritzdüsen, Bremsschläuche und Leitungen, alle Flüssigkeiten, alle Filter, Klima, elektrische Steckverbindungen, Lederpflege, Reifen, Bremsen, alle Riemen, usw. Eigentlich eine riesengroße Inspektion......
10) wenn alles in Ordnung ist brauchst du dir keine Sorgen machen.

Hier noch meine Erfahrungen:
Der 8.32 ist kein Rennwagen sondern ein Cruiser. Wenn alles funktioniert ist das ein wirklich tolles Auto. Bei Wartung und Reparaturen ist es von sehr großen Vorteil wenn man sich selber helfen kann und sehr gute Kontakte zu italienischen Teilehändler hat. Ich habe meinen nach der Restaurierung fast den kompletten Sommer gefahren bis letzte Woche ohne Probleme. Eine Farrariwerkstatt kann so gut wie gar nicht helfen, ein Lancia Mechaniker aus den 90er schon. Viel Spaß mit diesen speziellen Auto. Wenn du Fragen hast oder Hilfe benötigst dann lass es mich wissen.

Viele Grüße aus München,
Al

Post Reply

Return to “D50 Thema, Dedra”