Instandsetzung Türinnenverkleidung

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
Gioccsi
Posts: 52
Joined: 12 Nov 2017, 12:32

Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by Gioccsi » 29 Dec 2018, 15:34

Ciao tutti,

ich versuche gerade, eine Türinnenverkleidung Beifahrerseite instandzusetzen.

Problem siehe Bilder:

https://drive.google.com/file/d/1z9BIUJ ... sp=sharing
https://drive.google.com/file/d/1_Uy9lO ... sp=sharing
https://drive.google.com/file/d/1oEVgSQ ... sp=sharing

Habt ihr da eine Idee, wie man das dauerhaft sinnvoll reparieren kann?

Danke & Grüße

Jochen

JochenK
Posts: 959
Joined: 25 Dec 2008, 14:05

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by JochenK » 03 Jan 2019, 13:56

das bekannte dauerhafte Problem, das ich auch nur flicken konnte...denn es ist wohl ein Konstruktionsfehler

an der Arm-bzw. es ist ja leider eine ZIEH-lehne eine grössere Unterlegscheibe am Schraubenkopf befestigen und anschrauben.....

und dann Beifahrer zukünftig dazu verdonnern nicht mehr an der Leiste zu ziehen - vor allen Dingen ganz oben) sondern woanders greifen....und ziehen.
Im Sommer mache ich meiner Frau immer das Fenster komplett auf, dann kann sie an der oberen Türkante die Tür zuziehen

Gioccsi
Posts: 52
Joined: 12 Nov 2017, 12:32

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by Gioccsi » 04 Jan 2019, 23:26

Hallo Jochen,

das mit der Unterlegscheibe funktioniert aber nur, wenn noch so viel Rest-Material vorhanden ist, dass die Scheibe greifen kann, richtig?

Habe schon 2 Türverkleidungen mit dem gleichen defekt hier, die originale und ein Ersatzteil, das ich hier übers Forum geschenkt bekam... da ist bei beiden nicht mehr viel Material für die Unterlegscheibe vorhanden.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Viele Grüße

Jochen

JochenK
Posts: 959
Joined: 25 Dec 2008, 14:05

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by JochenK » 05 Jan 2019, 14:05

Irgendwie habe ich da eine relativ grosse U-Scheibe "reingefriemelt", wenn der Deckel wieder drauf ist sieht man nix. Hält bei mir, weil keiner mehr an dem Griff ziehen darf. Alternativ bleibt dann nur, das ganze mit Schraube / U-Scheibe und dann mit Kleber vollpampen, Also der U-Scheibe mehr "Futter" geben zum gegenhalten. Müsste ein Füllmaterial sein, dass hart wird....

kappalei
Posts: 155
Joined: 27 Aug 2010, 20:30

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by kappalei » 07 Jan 2019, 22:15

Habe das gleiche leidige Problem, notgedrungen mittlerweile damit abgefunden.
Falls jemand mal einen intakten Griff übrig haben sollte, könnte man ja mal versuchen den mittels 3D-Drucker herzustellen. Hab jetzt zwar keine Ahnung was das kostet, wäre aber vielleicht einen Versuch wert.

Gioccsi
Posts: 52
Joined: 12 Nov 2017, 12:32

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by Gioccsi » 11 Jan 2019, 22:32

Danke für eure Tipps. Ich werde mal versuchen das Loch mit Giessharz o.ä. zu füllen und dann das Loch für die Schraube und die Unterlegscheibe quasi neu zu bohren. Ich lasse euch wissen ob es funktioniert...

Spy
Posts: 613
Joined: 20 Apr 2009, 01:18

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by Spy » 18 Jan 2019, 23:52

Wie wäre es mit PURschaum?

gerhard57
Posts: 262
Joined: 02 Oct 2010, 11:44

Re: Instandsetzung Türinnenverkleidung

Post by gerhard57 » 28 Feb 2019, 20:54

also ich hab Glasfaserspachtel reingeschmiert und auf der Innenseite ne kleine Fläche stehen gelassen ..hält schon 10 Jahre.

Post Reply

Return to “D45 Kappa”