Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Moderators: lancisti, LCV

Frank

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by Frank » 14 Sep 2008, 20:22

... ich habe die Materialien in Natur (1er BMW und Delta 3) verglichen und konnte nicht feststellen, daß der Delta schlechter sei - im Gegenteil! (u.a. habe ich mir deswegen einen Delta bestellt)

mp

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by mp » 14 Sep 2008, 21:35

was ist in Ypsilon für ein Topmaterial das der Delta nicht hat?

bigfoot

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by bigfoot » 14 Sep 2008, 22:54

...mp schrieb:
>
> was ist in Ypsilon für ein Topmaterial das der Delta
> nicht hat?
...da fällt mir spontan die ALCANTARA- bzw. Leder-Bespannung von Teilen des Amaturenträgers ein.

Wobei ich auch sagen muss, dass mich als Haptik-Fetischist im Ypsilon die Hartplastik im Bereich des Kombiinstruments und v.a. der Türinnenverkleidung schwer enttäuscht hat, der Musa ist da wertiger. Ich lobe auch immer den Lybra über den Kakao, da sich da bei mir ein gewisser Tunnelblick ausgebildet hat...Vielleicht werde ich einfach alt ;-)

fiorello

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by fiorello » 14 Sep 2008, 23:21

Schliesse mich hier Nahtlos an Thanos an, er hat es auf den Punkt gebracht, alles andere wäre vermessen!!!

Wie war denn die hier viel zitierte Haptik im Delta 1 !? nicht zu vergessen da gab es auch schon einen Thema !!!

Manche sollten mal ein bischen darüber nachdenken was sie so schreiben, oder aber sie wissen es wirklich nicht besser !?

Ciao Fiorello

mefisto

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by mefisto » 15 Sep 2008, 01:15

"über den Kakao loben", auch schön ...
beim Lybra ist auch nicht alles perfekt, aber was soll's???

mefisto

Delta95

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by Delta95 » 15 Sep 2008, 09:41

Als der Delta I 1979 auf den Markt kam gab es noch keinen Thema! Er wurde 1984 präsentiert, also 5 Jahre später... darum sollte man nachdenken was man so schreibt. ;-)
Und ehrlich? Du willst ein Auto vergleichen was 1979 auf den Markt kam bezüglich Haptik!? Es sind beinahe 30 Jahre vergangen... ;-) Image
Image
Photos sind aus dem Lancia Prospekt von 1979

Alles in allem ist der Thema ein Thema und der DELTA III ein DELTA III und damit pasta...

bigfoot

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by bigfoot » 15 Sep 2008, 12:55

mefisto schrieb:
>
> "über den Kakao loben", auch schön ...
> beim Lybra ist auch nicht alles perfekt, aber was soll's???
>
> mefisto

...deswegen muss man ja eben bei seiner eigenen subjektiven Meinung aufpassen, das man nicht gleich alles am neuen Delta durch den Klee ziehen.

fiorello

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by fiorello » 15 Sep 2008, 13:54

Salve,

siehst du und genau darum geht es doch!! der Delta 1 wurde bis 1992 gebaut !! da gab es sogar schon den Thema als Facelift !! Außerdem war mein Post eine Reaktion darauf das hier die Haptik des Delta III mit der des Thesis verglichen wurde, deshalb habe ich den Delta1 mit dem Thema verglichen und klargestellt das dass seinerzeit auch unterschiedliche Welten waren, wahrscheinlich viel krasser als heute !!

Warum darf man den bei einem 30 jährigen Auto nicht von Haptik sprechen !! die muss man dann nur mit den Autos seinerzeit vergleichen dann geht das schon !!

In Bezug auf Haptik, schaue dir mal einen 30jährigen MB oder BMW an, dann weisst du das es das Thema Haptik in gewissen Köpfen von Autoherstellern schon durchaus gab !!

Ciao Fiorello

Delta95

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by Delta95 » 15 Sep 2008, 17:36

Also Fiorello es stimmt so einiges nicht was du so schreibst.
Den Delta I hat man bis 1994 gebaut! Der Delta I bekam 1986 ein großes (Technik wie Motoraufhängungen, Motoren wurden gedreht montiert, Domlager neu konstruiert, Hinterachse sowie Vorderachse modifziert anderes Armaturenbrett, und und und...) Also der Thema bekam ebenfalls 2 Facelifts. Beide waren ebenfalls sehr umfangreich. Also auch der Delta hatte ein Facelift!

Der Delta I wäre wohl ohne die Delta Evolutionsstufen wohl nie so lange gebaut wurden. Wurde aber immer besser... und technisch ausgefeilter. Auch die 2WD Modelle.

Nun zur Haptik. Ob man dieses Wort wirklich schon kannte, keine Ahnung. Sicher kann man solche Vergleiche machen.
Nur mit welchem Sinn macht dies heute?
Also gerade ein "Ur-Delta" Armaturenbrett, mit dem hochwertigen Kunststoff, Zegna Stoffen, Isolierungen, Schalldämmungen war damals sehr fein und "haptisch" gut. Was hatten damals Escort, Golf I und II, Kadett, 3er usw. den besseres zu bieten?
Die letzten Delta (auch mein HF Turbo Edizione Kankunnen von Mitte 1992 ist echt fein)..
Image
Image
Image
lanciadeltaonline - BILDQUELLE
Also mit den Filzdichtungen an den Türen, den schönen Verkleidungen aus Alcantara und Leder etc. Also nicht immer nur schimpfen!
Lancia war damals nicht schlechter als andere Marken! Aber natürlich BMW ist toll, du wirst es schon wissen... Ich kann nur von abgebrochenen Türgriffen etc. berichten. Und was war damls in der Haptik bei BMW so toll?

rainer

Re: Kritik in der AMS und eigener Fahrbericht

Post by rainer » 15 Sep 2008, 18:00

Die Bilder sprechen für sich: Gutes Design, schönes Material, gekonnte nicht wild gewollte Kombination. Ich bleibe dabei, der Stil ist den Italienern abhanden gekommen, das traf allerdings schon für die Front meines Thesis zu. Übrigens wer meine Sätze vorher gelesen hat, kommt nicht zu der Ansicht, dass ich den Thesis mit dem Delta 3 vergleiche, sondern dass ich lediglich die gekonnte Innenausstattung des Thesis dem Delta als Vergleich gegenüberstelle. Natürlich ist der Delta zwei Klassen drunter, muss dann aber so ein unter allem Niveau liegendes Aluimitat sein? Ich habe mir das Zeug jetzt mehrfach angeschaut und angefasst, übelste Sorte. Vielleicht bietet ja demnächst ein Zubehörhersteller eine Alternative. Natürlich finde ich den Delta 3 besser als Golf und Co. aber Lancia muss seinem Anspruch eine Nobelmarke im Fiat-Konzern zu sein auch gerecht werden.
Gruß Rainer

Post Reply

Return to “D20 Delta 3. Serie (2008)”