Berichte in den Nürnberger Nachrichten (nicht schlecht)

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
evo3de

Berichte in den Nürnberger Nachrichten (nicht schlecht)

Post by evo3de » 09 Sep 2008, 19:57

Erster Bericht:

Neuer Lancia Delta: Start der Modelloffensive

Königstein (dpa/tmn) - Lancia versucht mit einer Modelloffensive ein Comeback. Nachdem die italienische Nobelmarke in vielen Ländern fast aus dem Straßenbild verschwunden war, sollen dem neuen Kompaktmodell Delta in den kommenden Jahren weitere Neuheiten folgen.

Dies sagte Lancia-Sprecher Malte Dringenberg in Königstein. Der Delta kommt am 5. September in den Handel und kostet mindestens 19 990 Euro. Was von Lancia in Zukunft zu erwarten ist, deutete der Lancia-Sprecher zumindest an.

Neben dem Ende 2009 anstehenden Generationswechsel beim Kleinwagen Ypsilon soll es künftig auch ein Cabrio-Coupé mit versenkbarem Stahldach geben. Hinzu kommt demnach ein großer Reisewagen mit variablem Innenraum, der die Vorzüge von Van, Kombi und Limousine vereinen soll. Eine erste Studie für eine dieser beiden Neuheiten sei möglicherweise schon auf dem Pariser Automobilsalon (4. bis 19. Oktober) zu sehen, so Dringenberg.


Zweiter Bericht: (mußte ich von der Print abtippen (WE Ausgabe)

Eine Marke wird wiederbelebt

Der Delta könnte die Renaissance der Marke Lancia bringen

In Italien kommt der Marke Lancia eine gewisse Bedeutung zu - in Deutschland kann davon keine Rede sein. Die Zulassungszahlen sind bescheiden und der Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit sicherlich nicht mehr so hoch wie zu jenen Zeiten, als Fahrzeuge wie der Stratos oder der Delta Integrale die Rallye - Weltmeisterschaft dominierten.

Doch die Wiederbelebung der Markesteht - auch hierzulande- bevor. Claus Witzeck, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der Lancia-Mutter Fiat will aber das Wort "Wiederbelebung" ohnehin nicht akzeptieren - "Revitalisierung" findet er besser. Und Lancia - Deutschland-Chef Ferdinand Kaiser kleidet das , was jetzt bevorsteht, in ähnliche Worte. Von einer "Renaissance der Marke Lancia" spricht er.

Dieser Optimismus begründet sich auf dem neusten Model, dem Delta. Ein Auto, das mit seinen 4,52m Länge geschickt zwischen Kompakt - und unterer Mittelklasse positioniert wurde und mit 2,70m über einen üppigen Radstand verfügt. Das verspricht großzügige Raumverhältnisse für die Insassen. So ist es auch: Man sitzt gut im Delta. Der Kofferraum weist mit 380l dagegen eher Standardgröße auf.

Das größte Pfund, mit dem Lancia wuchert, ist aber das Design des Delta. Extravagant erscheint der Wagen, elegant zugleich - auf jeden Fall aber formal unterscheidbar von allen anderen, was in dieser Klasse auf Rädern rollt. Auch innen kommt dieser italienische Stil auf, wenngleich in nicht so exponierter Ausprägung wie außen.

Damit aber der Punkte, die für den Delta sprechen, nicht genug. Die Preisstellung erscheint im Konkurrenzvergleich attraktiv. Der brandneue Golf VI z.B. kostet als Fünftürer mit dem 122PS-Benziner 21425 Euro - bringt dafür aber nicht die Ausstattung mit , die der Delta Argento 1.4 (120PS) besitzt: Tagfahrlicht und Rückleuchten in LED - Technik, verschiebbare Rücksitzbank, elektrische Fensterheber auch hinten, RDS-Radio mit CD- und MP3-Player, Kurvenlicht und sieben Airbags.

Der 120-PS-Benziner arbeitet sehr leise, generiert ordentliche Fahrleistungen (max. 192 Km/h, 0-100 km/h 9,8 sec., Verbrauch 6,6l /100 km). Der 150 PS- Benziner (ab 21600 Euro), der 120 PS- PS - Diesel (ab 22400 Euro) und der 165 - PS - Diesel (ab 26800 Euro) ergänzen die Motorpalette. Stärkstes Modell wird der 1.9 Twinturbo- Diesel mit 190 PS sein, der 27900 Euro kostet.

Das Fahrwek des Delta fällt sehr sicher aus, ist aber letztlich doch etwas straff abgestimmt. Bodenunebenheiten werden so nicht komplett ausgefiltert. Schaltung, Lenkung lassen sich gut bedienen, die Übersicht von der Fahrerposition aus erscheint akzeptabel.

Das Unternehmen rechnet damit, dass der Delta in Deutschland das meistverkaufte Lancia-Modell sein wird- und das, obwohl dieses Jahr nur noch vier Verkaufsmonate haben wird.
Autor: Gerhard Windpassinger Quelle: Nürnberger Nachrichten


Nicht schlecht, oder?

Joerg

...den zweiten hab ich am WE auch gelesen.....

Post by Joerg » 09 Sep 2008, 21:25

... wann stand denn der erste in der Zeitung (NN)? Übrigens ist mir der 2te Artikel auch gleich durch die nicht all zu kleinen beiden Bilder aufgefallen ;-)

Viva Lancia

Joerg (aus Nürnberg)

Ruth

Re: ...den zweiten hab ich am WE auch gelesen.....

Post by Ruth » 10 Sep 2008, 06:06

Hallo,

für deutsche Zeitungen sind das aber sehr wohlmeinende Kommentare. Könnte sogar sein, das der Journalist sogar ein Lancisti ist ??!!

evo3de

Re: ...den zweiten hab ich am WE auch gelesen.....

Post by evo3de » 10 Sep 2008, 07:41

Hallo Joerg,

den ersten Artikel hab ich Online gefunden, wie ich den 2. gesucht hab. Er stammt vom 04.09.2008.

http://www.nordbayern.de/dpa_art2.asp?a ... 8102&man=3

Ich finde das echt mal richtig toll, daß 2 Vernünftige Artikel innerhalb von 2,5 Tagen abgedruckt werden. So kann es von mir aus weitergehen! Möge ich doch bald, wenn ich mit meinem Dedra HF Integrale LPG in die Arbeit fahre, wieder mehr Lancias im Straßenbild erblicken.

Grüße aus Wendelstein bei Nürnberg

Evo3de

DirkR

Re: Berichte in den Nürnberger Nachrichten (nicht schlecht)

Post by DirkR » 10 Sep 2008, 12:59

...der große Reisewagen soll wohl der neue Phedra sein, der nicht mehr gemeinsam mit dem PSA-Eurovan gebaut werden soll. Habe ich so mal gelesen.

Gruß, DirkR

Post Reply

Return to “D20 Delta 3. Serie (2008)”