Delta 3 auf der strasse...

Moderators: lancisti, LCV

thanos

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by thanos » 21 Aug 2008, 11:32

>> der Delta motorisch nicht schlecht aufgestellt...
.....genau !

also meinst du ein etwas sportlicheres Design.
Aber das wollen FIATs Strategen scheinbar nicht, wer ein sportliches design mag,
soll Mito oder Bravo kaufen.

verstehe aber besser was du meinst.
Wie der Audi A3 fuer deutsche verhaeltnisse :
der Delta soll edel und sportlich zugleich aussehen.

mp

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by mp » 21 Aug 2008, 13:42

so is es....... daher hoffe das die neue Fulvia wie hier schon berichtet nicht ein Delta III mit abgeschnittenen Dachl wird sondern eine echte und ähnliche Fulvia CC wie die von 2003 wird.
Aber die Info oder eher Nichtinfo Politik des Konzerns ist ja bekannt.

Delta95

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by Delta95 » 21 Aug 2008, 16:42

Ich bin mit 23 Jahren und großem "LANCIA-Vogel" unterwegs... Der Delta III ist dennoch (wie auch einige meiner gleichaltrigen! Freunde, Bekannte etc. uninteressant).
Warum?
Was kann er denn?
Er ist technisch eine Bravo Kopie (oder Stilo von 2000). Keine technische Rafinesse oder etwa ein Fahrwerk, ala Lybra, Mazda 3, Focus, 1er oder Golf/Leon/A3/Octavia. Die haben alle wesentlich bessere Fahrwerkstechnik verbaut...
Delta I hatte ein tolles Fahrwerk. Ich finde es toll mit dem Edizione Kankunnen Dämpfern und original Federn durch Kurven zu fahren... der Delta II hatte wie auch der Ier eine Einzelradaufhängung...
Und ich hatte den Delta I mit dem III verglichen. Selbige Strecke fahre ich mit der alten Kiste auch nicht langsamer... als mit dem Bravo 1.4 T-Jet...
Aussehen und Lancia Feeling?
Was ist hier mit den schönen Armaturen aus dem Delta II oder I passiert? 1:1 Bravo nur etwas anders... na super... Wo ist dass beleuchtete Lancia Logo im Armaturenbrett?
Die schönen Anzeigen meines Delta I HF Turbo... Wo bleibt das Flair?
D.h. Innenspiegel Leds... in den Türverkleidungen?
Die feingemachten Ablagen (selbst ein Delta I und II hat Filz in den Ablagen)?
Wo bleibt generell das besondere?
Lancia Logo in Metall wie beim Lybra in den Einstiegen?
Oder Ölcheckfunktion per Knopfdruck?
Die Feinheiten? ICS im Lybra serienmäßig.
Türgriffe im Delta I haben ein flair der 80er mit ihren Metallblättchen in Schwarz eloxiert?
Die vom Lybra sind aus einem schönen Material und kein verstecktes Plastik... die vom Delta III sind Bravo mit anderer Farbe
Die schönen Recaro Sitze ab Werk vom EVO I in meinem HF?
Die schöne C-Säule (mit negativer Krümmung) vom Delta II?
Die C-Säule wie es bei jedemem Delta bisher war?
Wo finde ich dass gewisse Extra gegenüber dem Bravo?
Wo sind die Verkleidungen und Dämmmatten die der Lybra im Kofferraum hatte?
Oder wo finde ich die schönen Verkleidungen an der C-Säulen von meinem Delta II?

Alles in allem frage ich mich was einen Delta III zu einem Lancia macht?


Das Design von vorne ok, ist sehr eingenständig (jedoch für mich nicht der Kick oder das Flair was ich mir wünschen würde)... Das Heck ist eigen, mir etwas zu sehr vom Ypsilon inspiriert...
Denoch eigen, wenn auch ich mir denke, der Bravo wirkt im Stand einfach erfrischender und "neuer"...

Ich hätte mir den Delta III eher so gewünscht (auch wenn hier sicher wieder eineige schimpfen mögen)
Image
Image
motortalk und conceptcars.it

So jetzt könnt Ihr mich wieder verurteilen und Unverständnis anbringen. Ich fahre Delta I und II und es ist meine Meinung zu diesem Thema!

Ende

thanos

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by thanos » 21 Aug 2008, 19:46

designmaessig geht doch der Delta3 in die Richtung der Bilder, wenn auch nicht so gewagt !
Vermutlich will man eben ein vernuenftiges Butter und Brot Auto um sich
keinen Ausrutscher mehr zu leisten.

Und eine Studie wird auch wohl nie 100% in Serie umgesetzt.
und mit dem Delta1 hat sie auch nix zutun, das Lancia Logo fehlt auch :-)

Das gewisse extra im "3er Delta" zum Bravo ist finde ich auch gegeben, ich habe mich im Delta
schon in einer recht anderen Atmosphaere gefuehlt als im Bravo, du scheinbar nicht.

Die Lancia typischen Kleinigkeiten vermisse ich auch, da bist du wirklich nicht allein !
Bedenke aber auch, manche Gimmicks gabs auch frueher nicht immer und nicht überall,
zb der Dedra hatte lustigerweise gerade in der anspruchsvollen Turboversion keinen Ölcheck
und beim Lybra wurde wenn ich nicht irre der Alcantara Himmel wegrationalisiert....

Wirklich nicht boese gemeint : das Lancia Logo kannst du dir selbst ans Armaturenbrett kleben -
am besten die "alte" edle Version :-)

Ich weiss du fuehlst dich im Delta1 oder 2 halt "Lancia typischer" so wie ich mich im Thema
eben lieber wiederfinde als im spaeteren Kappa....

Maurice

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by Maurice » 21 Aug 2008, 22:08

Also mir gefällt der neue Delta ausgesprochen gut! Vor allen Dingen in grau-metallic mit schwarzem Dach!

Im Innenraum hätten sie stellenweise wirklich hochwertigere Softkunststoffe verwenden können und echte Aluleisten. Das stört mich auch etwas. Vor allem weil er den Lybra und alten Delta ersetzen soll bei den Außenmaßen.

Der Lybra hatte wirklich ein Armaturenbrett, welches sich gut anfühlte. Nicht solch ein Hartplastik.

Bin mal gespannt, wann ich den Delta zur Probe fahren kann. Morgen (22.8.) bin ich in meiner Werkstatt des Vertrauens, vielleicht haben sie ja einen stehen.


Grüße

mefisto

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by mefisto » 21 Aug 2008, 23:10

sorry, Leute ... Hartplastik im neuen Delta und ein Rückschritt zum Lybra? Wirklich nicht. Habe jetzt seit einer Woche einen Lybra, nicht schlecht, aber ... Die Armaturen sind designmäßig von gestern, die Radioeinheit in der Bedienung eine kleine Katastrophe. Der Delta, in dem ich gesessen habe, war einiges edler, bis auf die Alu-Attrappe. Aber, ist das Holz im Lybra echt???

mefisto

T.sos

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by T.sos » 22 Aug 2008, 00:11

Irgendwie muss ich mefisto rechtgeben. Das Delta-Armaturenbrett ist von den Materialien her nicht weniger wertig als das von anderen Lancias (ausser Thesis). Wenn ich mir das Hartplastik auf meiner Mittelkonsole anschaue im Ypsilon und vor allem das Plastik, das im Fussraum verbaut wurde, also dort, wo der Blick der Passagiere kaum hingeht, dann merkt man schon, wo gespart wurde. Durch das eigenständige Design mit dem Mitteltacho, den Chromringen um die Anzeigen, der feinen Tachographik und der (Pseudo?-)Ledereinsätze im Armaturenbrett oder in den Türen wirkt der Ypsilon-Innenraum in meinem Platino trotzdem sehr wertig und luxuriös. Da bietet der Delta doch die besseren Materialien und zwar auch dort, wo man nicht ständig hinschaut. Was ihm definitiv abgeht ist eine eigenständige Armaturentafel, die mit seinem doch extrovertierten Äusseren mithält.

mefisto

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by mefisto » 22 Aug 2008, 08:21

ja, aber stell Dir mal vor, die hätten auch noch einen extravaganten Innenraum hingezaubert, da hätte man die potenzielle Käuferschicht noch zusätzlich reduziert, oder? Den Lancia-Fans hätte das sichr gefallen, aber dem Rest?

mefisto

Delta95

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by Delta95 » 22 Aug 2008, 15:40

Das Design der Armaturen ist wie im Thesis einer Aurelia nachempfunden! Die Verarbeitung des Lybra ist wesentlich höher. Schau dir doch mal die Türen... das Schließgeräusch. Die Türen hinten, mit den Türzentriermechanismus, die Verkleidung der Türen (nicht eine FIAT Türe im Inneneren). Die Isolation in der Reserveradmulde, im Motorraum an den Längsträger usw. usw...

Saluti!

mefisto

Re: Delta 3 auf der strasse...

Post by mefisto » 22 Aug 2008, 15:53

du kannst doch nicht die Verarbeitung am Schließgeräusch der Türen festmachen! Und auch die anderen Sachen sind doch nur Nebensache. Was interessiert mich der Zentriermechanismus? Ich fahre den Lybra seit einer Woche, aus dem Kofferraum kommt ein Klappern, das ich noch nicht lokalisieren konnte, die Fahrertür muss man mit Schmackes zuwerfen, sonst schließt sie nicht ... Serienradio hat einen sehr bescheidenen Klang (okay, hat auch nix mit der Verarbeitung zu tun), die Armaturen und das ganze Cockpit sind ziemlich altbacken, wenn man sich das genau anschaut, gerettet wird's nur von der Mittelkonsole mit der überaus unpraktischen Menüführung der Radio/Bordcomputereinheit. Trotzdem fahr ich den Lybra gerne, weil ich zurzeit eher auf der ruhigen Welle rolle ... er ist so gemütlich, meint meine Frau. Aber für einen Diesel säuft er ganz schön, das stört mich viel mehr als das Geräusch, das die Türen beim Schließen von sich geben.

mefisto

Post Reply

Return to “D20 Delta 3. Serie (2008)”