Türverkleidungen

Kiesi
Posts: 7
Joined: 14 Mar 2020, 19:11
Location: 65604 Elz

Re: Türverkleidungen

Unread post by Kiesi »

Qualität im Allgemeinen ist über die Jahre deutlich schlechter geworden...leider. Im Vergleich zu den Lada-ähnlichen Türverkleidungen bei der Alfa Giulietta 940 sind die Verkleidungen am Lancia Delta 844 absolut hochwertig und es scheppert trotz Bose nix :-)
LG
Daniel

Fuhrpark: Lancia Delta 1,4 T-jet 150 PS Platino, Alfa Brera, Alfa 916 Spider, Alfa 940 Giulietta(Frau)
integralecars
Posts: 5
Joined: 09 May 2020, 22:25

Re: Türverkleidungen

Unread post by integralecars »

mein tipp bei unschönen Plastikteilen, ggfs. reinigen, abschleifen und diese in einer "Bastelstunde"
mit einem Lederstück beledern, wahlweise mit Alcantara. Wirkt Wunder ;-)
Jedenfalls habe ich damit sogar dem mausgrauen Plastikambiente eines Marea zu etwas Gloria
verschafft. aber auch beim Lybra (klebrige Teile).
Die Teile, die man besonders "anfasst", wie Griffe und Bereiche um den Fensterheber, fühlen sich
dann sehr schön an. Ist dann aber nicht mehr original, aber mir gefällts.

In der Tat haben viele "moderne" Autos Probleme mit der Haptik dieser aufgehübschten Plastikteile
im Innenraum: soll toll aussehen, ist aber nur billig, mit der Zeit brüchig oder speckig...
bigfoot
Posts: 471
Joined: 28 Jan 2009, 00:17

Re: Türverkleidungen

Unread post by bigfoot »

[quote="Rolf R." post_id=1141742 time=1366995791 user_id=446]
Normalerweise gehen wir da mit Seifenlauge dran. Schärferes muss es nicht sein.

Offensichtlich wird das verwendete Folienmaterial - es ist ja nicht mal stabiles Plastik - schon nach wenigen Jahren spröde und bricht.

Gruss

Rolf
[/quote]

Hi Rolf,

Ich kann deinen Ärger von ganzem Herzen nachvollziehen. Ich bin ein wirklicher Haptik-Fetischist und habe erst am Wochenende erschrocken festgestellt, dass sich auch bei meinem Delta die Chrombeschichtung beginnt zu lösen.

Nun bin ich zufällig vom Fach, da ich knapp 10 Jahre als Projektleiter für genau solche galvanisierten Kunststoffteile gearbeitet habe.

Die benannten Türgriffe sind nicht nicht aus Metall, aber auch kein foliertes oder gar lackiertes Plastik. Es ist wie gesagt ein galvanisches Kunststoff-Spritzgussteil, was aber seit gut 20 Jahren „state of the art“ ist, ob man es nun mag oder auch nicht. An sich keine „Billiglösung“, zumindest, wenn es gut gemacht ist. Zurück zu guten alten Zeit mit Vollmetall-Türgriffen geht es aber nie wieder, die Glavanikteile für den Maybach kamen aus unserem Betrieb und waren nicht günstiger als wären sie aus Metall, sondern vor allem leichter und designbarer. Der Audi TT 8N (BJ99-06) war wohl das letzte Seriefahrzeug mit Alu-Druckgus-Türöffnern. Im Nachfolger war schon alles galvanisierter Kunststoff, was glänzt.

Leider ist das Kunststoff-Galvanisieren keine wirklich fähiger/ prozesssicherer Produktionmethode. Das heißt, auch in guten Betrieben gibt es schnell 10%-20% Ausschuss, welcher durch Prozessanalysen und 100%-Kontrolle aussortiert werden muss. Folglich ist ein „Schlupf“ nicht zu vermeiden, das heißt, dass Schlechtteile durchrutschen. Das kann zu Beispiel eine unzureichende Haftung der Chromschicht sein, aufgrund unzureichender Aktivierung der Kunststoff-Oberfläche. Das zeigt sich manchmal erst nach Jahren, wenn zehntausend mal der Griff gedient wurde, verschwitzte oder eingecremte Hände oder scharfe Reinigungsmittel beschleunigen das sehr individuell.

Zum Anfang, vom Lybra kommend, war ich auch von der Basis-Qualität etwas enttäuscht. Meine Erfahrung mit dem Lancia Delta 3 ist aber nun eine fast unerwartet hohe Langzeitqualität. Steig mal in einen gleich alten Audi A3 oder VW Passat oder Mercedes B-Klasse ein. Da fällt der „Effektlack“ schon nach zwei Jahren ab. Nach zehn Jahren glaubt man sich in einem abgerocktem Taxi sitzend.

Die aktuellen Neufahrzeuge haben sowieso jeden haptischen Qualitätsanspruch aufgegeben. Ausnahmen sind reine Zufallsprodukte und werden mit dem Rotstift bestraft (Saab, Opel Adam, Audi TT 8N und Audi A2 z.B.)
User avatar
LCV
Posts: 6346
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: Türverkleidungen

Unread post by LCV »

Deshalb fahre ich einen SAAB von 1995. Spätere Modelle
sind auch billig zusammengeschustert und werden oft
im Bereich unter EUR 1.000,-- verhökert. Ein gut erhaltener
99 / 900 Turbo steigt dagegen im Wert. Mein 9000 CSE
absolviert alle 2 Jahre den TÜV ohne Beanstandungen.
Die Ersatzteilversorgung und E-preise sind aber wesentlich
besser als beim Bruder Lancia Thema.

Aber auch beim Thema ziehen die Preise an. Alles was danach
kam, ist schwer verkäuflich und im Prinzip nichts mehr wert.
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com
Südwestpfälzer
Posts: 5
Joined: 31 Jul 2020, 15:00

Re: Türverkleidungen

Unread post by Südwestpfälzer »

Das Doofe am Delta 3 ist eigentlich bloß, dass man die verchromten Plastikgriffe nicht einzeln bekommt. Man soll die komplette Türverkleidung gleich mitkaufen. Habe mir eine Türverkleidung aus einem Unfaller günstig besorgt, bei der der Griff noch brauchbar war. Griff umgebaut, mit Elefantenhaut zum Schutz noch überzogen - hält.
Grüße aus der Südwestpfalz
Michael

Lancia Delta 844 1.4 Turbo Multiair 140 PS
Post Reply

Return to “D20 Delta 3. Serie (2008)”