Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Hier können Lancisti auch über andere Sachen als Lancia reden.

Moderators: lancisti, LCV

Post Reply
Rolf R.
Posts: 1366
Joined: 22 Dec 2008, 11:25

Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by Rolf R. » 28 Jul 2017, 15:44

Lancia Thema

Desert Drunk and Red Rock Crazy! USA Southwest Stories und Bilder

arhoening
Posts: 2026
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by arhoening » 28 Jul 2017, 18:04

Schon schade, was meine Begeisterung für Dieselmotoren in puncto Fahrleistungen angeht. Aber - ehrlich - sie sind einfach nicht mehr tragbar.

Man hat viel zu lange die Welt belogen und die Politik hat mit gemacht.

Irgendwann kommt halt doch alles raus. !!!
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome

User avatar
LCV
Posts: 6316
Joined: 21 Dec 2008, 19:15
Contact:

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by LCV » 29 Jul 2017, 16:49

Meine Meinung: Der Diesel gehört schon lange abgeschafft !!!
Aber es ist natürlich einfach, nun den Käufern einer bislang anerkannten
Technologie den schwarzen Peter zuzuschieben. Versagt hat in erster
Linie die Politik, die den Diesel vor 30 Jahren als das Klima-Allheilmittel
propagierten, zunächst sogar von der Kfz-Steuer befreiten, diese aber dann
peu à peu deutlich über das Benzinerniveau anhoben. Da man aber Dieselkraftstoff
zu wenig besteuerte, ist das Volk so blöd, weiterhin den scheinbar günstigeren
Diesel zu kaufen. Offenbar sind die meisten Dieselkäufer unfähig, einen ganz
einfachen Taschenrechner zu bedienen. Diesel ist ok für Lkw und extreme
Vielfahrer, dort rechnet es sich und würde nur an diese Zielgruppe Diesel verkauft,
gäbe es nicht die hohe Schadstoffbelastung.

Die Politiker haben durch falsche Ansagen die Käufer in eine Kostenfalle gelockt.
Dass die Industrie sich im Rahmen der von der Politik gesetzten Grenzen bewegt,
darf man ihr nicht vorwerfen. Es scheint aber, dass Planungssicherheit nicht mehr
gegeben ist, wenn Politiker z.B. kurz vor einer Wahl RÜCKWIRKEND etwas bestrafen,
was zum Zeitpunkt des Einsatzes vollkommen legal war. Das gilt auch für die
Hexenjagd wegen der Unterschiede zwischen den Prüfstandwerten und denen in der
Praxis. Es war nie ein Prüfverfahren vorgeschrieben, das Verbrauch und Emissionen
in der Praxis feststellt. Jetzt auf einmal wird darauf herumgeritten.

Außerdem verkennt man immer noch, dass alte Diesel zwar Ruß produzierten, den
man aber über das Taschentuch loswurde, während die diversen Forderungen nach
CO2-Reduzierung zu neuen Motorkonstruktionen führten, die erst den gefährlichen
Mikrostaub und andere Giftstoffe, Stickoxide usw. ansteigen ließen. Vor allem der
Mikrostaub ist hochgefährlich und den gibt es erst seit kurzem. Nur weil man ihn
nicht sieht, ist er trotzdem nicht gut, während eben die schwarze Wolke aus dem Uralt-
Strich-Acht dagegen harmlos ist.

Im Wahlkampf scheinen einige Politiker nicht ganz richtig zu ticken.

Wenn man schon erkennt, dass der Diesel gefährlich ist, dann sollte man einen
Produktionsstopp verhängen, da es ja immer noch genug unkritische Menschen gibt,
die sogar jetzt noch Diesel kaufen. Aber gleichzeitig einen Bestandsschutz für
alte Autos anerkennen, bei den ganz modernen und wirklich gefährlichen Dieseln
eine Nachrüstung anordnen.

Ich hatte noch nie einen Diesel und werde auch nie einen kaufen. Aber es ist nicht
richtig, dass sich Politiker im Wahlkampf auf Kosten der Bürger profilieren und sich
dubiose Abmahnvereine auch noch einmischen.
Lancia Club Vincenzo - Int. Lancia Flaminia Register - Int. Lancia Thema Register - Eurovan 1 IG - SAAB-Freunde Südbaden
www.lancia-club-vincenzo.com

arhoening
Posts: 2026
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by arhoening » 29 Jul 2017, 19:17

Die Politiker sind in diesem Falle ja genau die, die das mitgemacht und auch zu verantworten haben. Wer genehmigt ist auch haftbar! Denkste, wir Fahrer sind die Dummen. Und jetzt kommt die kalte Enteignung - abwarten. Ich bin froh (und auch traurig zugleich), dass ich meinen Phedra 2,2 Biturbo verkauft habe. Jetrzt werden die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt in den Keller fallen.
Mein Nachbar hat einen X1. Gestern oder vorgestern, hat er seinem Sohn einen 320d gekauft. Gestern abend hat er dann rumgeheult, nachdem er die richterliche Entscheidung mitbekommen hat! Ja, sag ich, Josef, das hättest mal besser sein lassen. Er ist jetzt völlig konfus. Ist ja nicht so, dass er den Verkauf des Phedra nicht mitbekommen hätte - neeeeeeeeeeeeein. Ich hatte ihm das bereits im März erklärt. Aber wer es nicht verstehen will...

Wer jetzt noch Diesel kauft ist nicht mehr zu retten. Da nützt auch Euro 6 nix ! Der Diesel ist tot !
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome

Thesis0
Posts: 629
Joined: 26 Mar 2010, 17:43

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by Thesis0 » 30 Jul 2017, 12:49

Die Diesel Diskussion ist nicht neu und schon vor zwei Jahr hätte ich in der aktuellen Situation keinen Diesel mehr gekauft, da diese absehbar war.
Dementsprechend habe ich auch erfolgreich meinen Freundeskreis in dieser Hinsicht beraten bzw. meiner Frau einen Renegade als Multiair und nicht als jet gekauft, bzw. kaufen lassen ;)

Aktuell würde ich im übrigen auch kein Benziner wegen der Partikelfilterdiskussion kaufen. Wer jetzt nicht unbedingt ein neues Auto benötigt sollte meiner Meinung nach noch bis Mitte 2018 warten. Ich denke, dass wir dann Klarheit haben bezüglich Fahrverboten bei Dieseln so wie eine Partikelfilterpflicht bei Benzinern (zumindest bei den Direkteinspritzern).

Trotzdem möchte ich mich nicht der Meinung anschließen, dass der Verbrenner, weder als Diesel noch als Benziner tot ist. Sowohl der Benziner mit Partikelfilter als auch der Diesel mit einem SCR-Kat, kann sehr sauber sein (die Technik ist bereits vorhanden) und hat deshalb meiner Meinung nach eine Zukunft verdient.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stillgelegt:
BMW 525i EZ. 1990
Lancia Dedra 2000 Turbo EZ. 1992 (Bj. 1991)
Fiat Punto 55S EZ. 1994
Honda CB450S EZ. 1986

In Betrieb:
Lancia Thesis 2.4 20V Emblema EZ. 2004 (Bj. 2003)
Triumph Daytona 675 EZ. 2006

segafredo
Posts: 61
Joined: 09 Jul 2010, 20:28

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by segafredo » 30 Jul 2017, 20:41

2017er Fiat Doblò Trekking 1.6 Multijet *grigio colosseo met.*
2012er Lancia Ypsilon Silver 1.2 *rosso sfrontato*
2008er Piaggio TPH50 *nero* ;-)

arhoening
Posts: 2026
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by arhoening » 30 Jul 2017, 21:57

Auch das ist ein Teil davon...
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome

barchettaristi
Posts: 956
Joined: 10 Dec 2010, 22:25

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by barchettaristi » 31 Jul 2017, 16:03

Ja, das mag sein, Ingo. Vielleicht habe ich da einen Fehler gemacht und hätte mir den Renegade auch besser als Multiair kaufen sollen. Allerdings habe wir jetzt mittlerweile mehr als 20000 km drauf, wenn wir aus Andalusien zurück sind und mit Euro 6 habe ich erstmal noch Ruhe. Ich habe mich gerade wegen unserer Urlaubsfahrten für den Diesel entschieden und werde den auch behalten. Ich wohne ja auch nicht in Stuttgart oder München, wo die NOX Werte oder sonstwas ständig überschritten werden. Wenn in Deutschland garnichts mehr gehen sollte fahre ich mit dem Renegade nach Andalusien und komme mit dem Flieger zurück. Hier interessiert sich niemand für Feinstaubplaketten . Verkaufen sollte hier also überhaupt kein Problem darstellen, da lasse ich mich nicht verrückt machen.
Ich habe mir den Euro 6 Multijet auch zugelegt, weil ich der Meinung war, daß dieser sauber ist und der neuesten Technologie entspricht. Ich weiss ja auch, das hier im Forum der Diesel von den meisten verpönt wird, wohl auch zurecht. Ich hab ja nur diesen einen und finde immer noch das der Diesel zum Renegade sehr gut passt.
Gruss aus Malaga
Manfred
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Delta1997
Posts: 107
Joined: 20 May 2014, 18:26

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by Delta1997 » 31 Jul 2017, 23:48

Hallo,

mich würde bei all der Diskussion ja mal interessieren wie viele hier im Forum einen Diesel fahren, denn die melden sich ja kaum oder gar nicht zu Wort? Nun bin ich 2014 auch zu einem Diesel gekommen und auch wenn ich die ganze Diskussion um NOx nachvollziehen kann und um eine Nachrüstung bemüht bin, so wäre es doch neben einer reinen Geldvernichtung auch ziemlich schade um die vielen Thesis, Kappa, Delta, Musa, Phedra, Ypsilon, alten Thema, Zeta etc. die aufgrund des Dieselskandals in der Schrottpresse und damit aus dem Straßenbild verschwinden würden, nur weil wir als Käufer dieses Ausmaß nicht ahnen konnten und der Diesel auch durchaus in Sachen Verbrauch und Haltbarkeit (im Netz steht ein 1.6er Diesel mit 474000 km) Vorteile bietet. Klar, dass die Gesundheit der Menschen vorgeht und das Ballungsräume ein Feinstaub- und Abgasproblem haben, aber woran liegt das denn noch? Am Fahrverhalten (Kurzstrecken und Diesel vertrugen sich noch nie), an der Verfügbarkeit und den z.T. hohen Kosten des ÖPNV, an fehlenden Radwegen, schlechten Ampelschaltungen, an der Industrie und den z.T. noch veralteten Heizanlagen in Wohnhäusern, daran, dass die Wirtschaft keine Lagerhaltung mehr betreibt und immer mehr Kleintransporter und Lkw über die Straßen heizen und daran, dass immer mehr Leute ein rollendes Büro haben oder täglich zur Arbeit pendeln. Hierfür sollten unabhängig vom Dieselskandal Lösungen her. Zum Schluss bestraft man entweder die Kleinen, in dem Fall die Dieselfahrer, die privat eines haben und nicht wie Politiker auf Steuerkosten oder beschert der Autoindustrie einen zusätzlichen Absatz, also indirekte Subventionen, wenn die Umrüstung/Nachrüstung für die Hersteller zu teuer wird und man dennoch am Dieselverbot festhält - kann es das sein was die Diskussionführer hier wollen?

Ich bin mal gespannt, was der Dieselgipfel am Mittwoch bringt und wie man das Problem angehen möchte, gehe aber davon aus, dass die Lobby und das Ministerium sich entweder auf einen Minimalkonsens einigen, gegen den wieder geklagt wird oder man sich gar nicht einigen kann und damit der Hickhack und die Ungwissheit für Dieselfahrer weitergeht, denn man muss sich ja auch um Dieselfahrzeuge Gedanken machen, die bereits eine H-Zulassung haben oder kurz davor sind. Auch wenn das nicht viele sind im Vergleich, es gibt sie und was macht man mit denen? Was macht man mit den ganzen Kleintransportern und Firmentransportern, die noch nicht abgeschrieben sind und auf die die Kleinbetriebe angewiesen sind? Sollen die dicht machen oder Leute entlassen, weil sie ihre Flotte zwangsumrüsten sollen?

Ich bin der Erste der umrüstet/nachrüstet, wenn das machbar ist, aber einen Verkauf meines Delta S sehe ich nicht ein, weil ein vergleichbar ausgestatteten Benziner bekomme ich nicht und ein Markenwechsel kostet mir Unsummen, da es kaum ein Fahrzeug mit dem Merkmalen auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt, zumal, es mir auch gefallen soll.

Gruß

Delta1997




, denn es betrifft laut Tagesthemen rund 13 Mio Dieselfahrzeuge und spätestens bei den vor Bj 2000 dürfte eine Nachrüstung unmöglich werden
Lancia Delta 831 Gtie (derby grün) bis 2002
Lancia Delta 836 LE (rosso monza) bis 2009
Lancia Delta 844 oro (oceano blu) seit 2009
Lancia Delta 844 S by momodesign (nero etna) (2014 - 2017) verkauft
Lancia Delta 844 oro (grigio tempesta) seit 2017

arhoening
Posts: 2026
Joined: 21 Dec 2008, 21:58
Location: Ludwigshafen am Rhein
Contact:

Re: Jetzt wird es sehr eng für Diesel

Post by arhoening » 01 Aug 2017, 10:02

@Delta1997

ich bin da ganz bei Dir. Ich wollte jedoch aus Investitionsschutzgründen den Diesel - Phedra 170hp- nicht halten, da er gewerblich angemeldet war. Ich traue den Politikern nicht, keinen mm, und lasse mir mein Geld nicht kaputt machen, solange ich durch schelles Reagieren noch Schadensbegrenzung betreiben kann.

Es ist sehr schade,dass wir in einer solch verlogenen Welt leben. Da kommt der alte Spruch wieder hoch "früher war alles besser". Stimmt sicherlich nicht uneingeschränkt, aber doch ein ganzes Stück weit, wenn ich mir die politische Landschaft ansehe. Der Spruch gewinnt täglich an Wahrheitsgehalt.

Jetzt sind nur noch Benziner am laufen. Mal sehen, wann die dran sind. Wenn es noch zehn Jahre dauert, soll es mir Recht sein, dann bin ich nämlich in Rente und nehm' das Fahrrad und die Bahn.

Alles nicht mehr normal in diesem Land. Gruß an Brüssel - diesen verlogenen Sauhaufen!
LANCIA Musa Platino Plus 1.4i.e.16V DFN (2006)
FIAT Qubo Dynamic 1.4i.e. 8V (2009)
FIAT Fiorino SX Kombi 1,3 ECOjet 16V Dualogic (2017)
--------------------------------------------------------
NIKON Df Special-Edition Kit black & chrome

Post Reply

Return to “D02 Lancia Café”